[ - Collapse All ]
untermauern  

un|ter|mau|ern <sw. V.; hat>:

1. mit Grundmauern versehen; mit stabilen Mauern von unten her befestigen, stützen: ein Gebäude, einen Turm u.


2.etw. mit überzeugenden Argumenten, beweiskräftigen Fakten, Untersuchungen o. Ä. stützen, absichern: etw. theoretisch u.
untermauern  

un|ter|mau|ern
untermauern  

bekräftigen, bestärken, erhärten, festigen, fundieren, kräftigen, stabilisieren, stärken, stützen, unterstützen, vertiefen; (geh.): erstarken, stählen; (bildungsspr.): konsolidieren, zementieren; (veraltend): verbriefen; (Med.): fixieren.
[untermauern]
[mauere unter, mauerst unter, mauert unter, mauern unter, mauerte unter, mauertest unter, mauerten unter, mauertet unter, untergemauert, untermauernd, unterzumauern]
untermauern  

un|ter|mau|ern <sw. V.; hat>:

1. mit Grundmauern versehen; mit stabilen Mauern von unten her befestigen, stützen: ein Gebäude, einen Turm u.


2.etw. mit überzeugenden Argumenten, beweiskräftigen Fakten, Untersuchungen o. Ä. stützen, absichern: etw. theoretisch u.
untermauern  

[sw. V.; hat]: 1. mit Grundmauern versehen; mit stabilen Mauern von unten her befestigen, stützen: ein Gebäude, einen Turm u. 2. etw. mit überzeugenden Argumenten, beweiskräftigen Fakten, Untersuchungen o.Ä. stützen, absichern: etw. theoretisch u.
untermauern  

v.
<V.t.; hat> mit Mauern von unten her stützen, mit Grundmauern anlegen, versehen; <fig.> mit fester Grundlage versehen, mit stichhaltigen Argumenten stützen
[un·ter'mau·ern]
[mauere unter, mauerst unter, mauert unter, mauern unter, mauerte unter, mauertest unter, mauerten unter, mauertet unter, untergemauert, untermauernd, unterzumauern]