[ - Collapse All ]
unterschreiben  

un|ter|schrei|ben <st. V.; hat>:
a) seinen Namen unter etw. setzen; signieren: mit vollem Namen u.;

b)mit seiner Unterschrift den Inhalt eines Schriftstücks bestätigen, sein Einverständnis o. Ä. erklären: eine Erklärung, Quittung, einen Brief u.; etw. blind (ohne es zu lesen), einen Scheck blanko u.; dieses Vorgehen kann ich [nicht] u. (ugs.; gutheißen).
unterschreiben  

un|ter|schrei|ben
unterschreiben  

a) abzeichnen, attestieren, bescheinigen, bestätigen, gegenzeichnen, seinen Namen/seine Unterschrift/sein Zeichen setzen, unterzeichnen; (österr.): saldieren; (bildungsspr.): paraphieren, signieren; (ugs. scherzh.): seinen Friedrich Wilhelm unter etw. setzen; (Amtsspr.): unterfertigen.

b) akzeptieren, anerkennen, annehmen, bejahen, billigen, dafür sein, dahinterstehen, sich einverstanden erklären, einverstanden sein, einwilligen, gutheißen, Ja sagen, konformgehen, mitmachen, zulassen, zustimmen; (bildungsspr.): konzedieren, legitimieren, sanktionieren, tolerieren; (ugs.): absegnen.

[unterschreiben]
[unterschreibe, unterschreibst, unterschreibt, unterschrieb, unterschriebst, unterschrieben, unterschriebt, unterschreibest, unterschreibet, unterschriebe, unterschriebest, unterschriebet, unterschreib, unterschreibend]
unterschreiben  

un|ter|schrei|ben <st. V.; hat>:
a) seinen Namen unter etw. setzen; signieren: mit vollem Namen u.;

b)mit seiner Unterschrift den Inhalt eines Schriftstücks bestätigen, sein Einverständnis o. Ä. erklären: eine Erklärung, Quittung, einen Brief u.; etw. blind (ohne es zu lesen), einen Scheck blanko u.; dieses Vorgehen kann ich [nicht] u. (ugs.; gutheißen).
unterschreiben  

[st. V.; hat]: a) seinen Namen unter etw. setzen; signieren: mit vollem Namen u.; b) mit seiner Unterschrift den Inhalt eines Schriftstücks bestätigen, sein Einverständnis o.Ä. erklären: eine Erklärung, Quittung, einen Brief u.; etw. blind (ohne es zu lesen), einen Scheck blanko u.; Ü dieses Vorgehen kann ich [nicht] u. (ugs.; gutheißen).
unterschreiben  

v.
<V.t. 226; hat> etwas ~ seinen Namen unter etwas schreiben (Brief, Urkunde, Urteil); <fig.> gutheißen; das unterschreibe ich nicht <a. fig.>; diese Meinung kann ich nicht ~ <fig.> das kann ich (nur) ~! <fig.> dem stimme ich uneingeschränkt zu; der Brief ist unterschrieben mit …, von …
[un·ter'schrei·ben]
[unterschreibe, unterschreibst, unterschreibt, unterschreiben, unterschrieb, unterschriebst, unterschrieben, unterschriebt, unterschreibest, unterschreibet, unterschriebe, unterschriebest, unterschriebet, unterschreib, unterschrieben, unterschreibend]