[ - Collapse All ]
unterwandern  

un|ter|wạn|dern <sw. V.; hat>: nach u. nach unmerklich in etw. eindringen, um es zu zersetzen: der Staatsapparat war von subversiven Elementen unterwandert.
unterwandern  

durchsetzen, eindringen, einfallen, einrücken, sich einschleichen, sich einschmuggeln, infiltrieren, untergraben, zersetzen.
[unterwandern]
[wandere unter, wanderst unter, wandert unter, wandern unter, wanderte unter, wandertest unter, wanderten unter, wandertet unter, unterwandert, unterwandernd, unterzuwandern]
unterwandern  

un|ter|wạn|dern <sw. V.; hat>: nach u. nach unmerklich in etw. eindringen, um es zu zersetzen: der Staatsapparat war von subversiven Elementen unterwandert.
unterwandern  

[sw. V.; hat]: nach u. nach u. unmerklich in etw. eindringen, um es zu zersetzen: der Staatsapparat war von subversiven Elementen unterwandert.
unterwandern  

v.
<V.t.; hat> durch langsames Eindringen aufspalten, schwächen; Agenten ~ eine Partei
[un·ter'wan·dern]
[wandere unter, wanderst unter, wandert unter, wandern unter, wanderte unter, wandertest unter, wanderten unter, wandertet unter, unterwandert, unterwandernd, unterzuwandern]