[ - Collapse All ]
unterweisen  

un|ter|wei|sen <st. V.; hat> [mhd. underwīsen] (geh.): jmdm. Kenntnisse, Fertigkeiten vermitteln; lehren: jmdn. in einer Sprache, in Geschichte u.
unterweisen  

anleiten, anlernen, ausbilden, bekannt machen, einarbeiten, einführen, einweihen, einweisen, erziehen, gewöhnen, heranführen, instruieren, lehren, leiten, lenken, näherbringen, schulen, unterrichten, vermitteln, vertraut machen.
[unterweisen]
[weise unter, weist unter, weisen unter, wies unter, wiesest unter, wiest unter, wiesen unter, weisest unter, weiset unter, wiese unter, wieset unter, weis unter, untergewiesen, unterweisend, unterzuweisen]
unterweisen  

un|ter|wei|sen <st. V.; hat> [mhd. underwīsen] (geh.): jmdm. Kenntnisse, Fertigkeiten vermitteln; lehren: jmdn. in einer Sprache, in Geschichte u.
unterweisen  

v.
<V.t. 277; hat> jmdn. ~ lehren, unterrichten, jmdm. Kenntnisse vermitteln; Schüler ~; jmdn. im Rechnen, Zeichnen ~
[un·ter'wei·sen]
[weise unter, weist unter, weisen unter, wies unter, wiesest unter, wiest unter, wiesen unter, weisest unter, weiset unter, wiese unter, wieset unter, weis unter, untergewiesen, unterweisend, unterzuweisen]