[ - Collapse All ]
untragbar  

un|trag|bar [auch: '- - -] <Adj.>:

1. nicht mehr tragbar (3 a) : wirtschaftlich, finanziell u. sein.


2.nicht mehr zu ertragen, zu dulden: -e (unerträgliche) Zustände; er ist für seine Partei u.
untragbar  

un|trag|bar [ auch '℧...]
untragbar  


1. unannehmbar, unhaltbar, unvertretbar; (bildungsspr.): inakzeptabel.

2. kaum zu ertragen, nicht auszuhalten/zuzumuten, nicht hinnehmbar, unerträglich, unhaltbar, unmöglich, unter aller Würde, unzumutbar; (bildungsspr.): intolerabel, nicht akzeptabel.

[untragbar]
[untragbarer, untragbare, untragbares, untragbaren, untragbarem, untragbarerer, untragbarere, untragbareres, untragbareren, untragbarerem, untragbarster, untragbarste, untragbarstes, untragbarsten, untragbarstem]
untragbar  

un|trag|bar [auch: '- - -] <Adj.>:

1. nicht mehr tragbar (3 a): wirtschaftlich, finanziell u. sein.


2.nicht mehr zu ertragen, zu dulden: -e (unerträgliche) Zustände; er ist für seine Partei u.
untragbar  

[auch: '] Adj.: 1. nicht mehr tragbar (3 a): wirtschaftlich, finanziell u. sein. 2. nicht mehr zu ertragen, zu dulden: -e (unerträgliche) Zustände; er ist für seine Partei u.
untragbar  

adj.
<a. ['---] Adj.> nicht tragbar, unerträglich
[un'trag·bar]
[untragbarer, untragbare, untragbares, untragbaren, untragbarem, untragbarerer, untragbarere, untragbareres, untragbareren, untragbarerem, untragbarster, untragbarste, untragbarstes, untragbarsten, untragbarstem]