[ - Collapse All ]
untreu  

ụn|treu <Adj.>:
a) (geh.) [einem] anderen gegenüber nicht beständig, sondern einer Verpflichtung o. Ä. zuwiderhandelnd: ein -er Freund; du bist uns u. geworden (scherzh.; kommst nicht mehr); er ist sich selbst u. geworden (hat seine Gesinnung, sein innerstes Wesen verleugnet); seinen Grundsätzen u. werden (sie verleugnen);

b)nicht treu (1 b) : ein -er Liebhaber; seine Frau ist ihm u. geworden (betrügt ihn).
untreu  

ụn|treu
untreu  

abtrünnig, treulos, unzuverlässig, verräterisch, wortbrüchig; (geh.): ungetreu; (bildungsspr.): illoyal; (hist.): treubrüchig; (bes. Rel., Politik): abgefallen.
[untreu]
[untreuer, untreue, untreues, untreuen, untreuem, untreuerer, untreuere, untreueres, untreueren, untreuerem, untreuster, untreuste, untreustes, untreusten, untreustem]
untreu  

ụn|treu <Adj.>:
a) (geh.) [einem] anderen gegenüber nicht beständig, sondern einer Verpflichtung o. Ä. zuwiderhandelnd: ein -er Freund; du bist uns u. geworden (scherzh.; kommst nicht mehr); er ist sich selbst u. geworden (hat seine Gesinnung, sein innerstes Wesen verleugnet); seinen Grundsätzen u. werden (sie verleugnen);

b)nicht treu (1 b): ein -er Liebhaber; seine Frau ist ihm u. geworden (betrügt ihn).
untreu  

Adj.: a) (geh.) [einem] anderen gegenüber nicht beständig, sondern einer Verpflichtung o.Ä. zuwiderhandelnd: ein -er Freund; du bist uns u. geworden (scherzh.; kommst nicht mehr); er ist sich selbst u. geworden (hat seine Gesinnung, sein innerstes Wesen verleugnet); Ü seinen Grundsätzen u. werden (sie verleugnen); b) nicht treu (1 b): ein -er Liebhaber; seine Frau ist ihm u. geworden (betrügt ihn).
untreu  

adj.
<Adj.> nicht treu, treulos; ein ~er Ehemann, Liebhaber; einer (gemeinsamen) Sache, einem Ideal ~ werden; jmdm., sich selbst ~ werden
['un·treu]
[untreuer, untreue, untreues, untreuen, untreuem, untreuerer, untreuere, untreueres, untreueren, untreuerem, untreuster, untreuste, untreustes, untreusten, untreustem]