[ - Collapse All ]
unverdient  

ụn|ver|dient [auch: - -'-] <Adj.>:
a) ohne jedes eigene Verdienst: ein -es Lob; ein nicht -er (durchaus berechtigter) Sieg;

b)unbegründet: -e Vorwürfe.
unverdient  

ụn|ver|dient [ auch ...'di:...]
unverdient  

a) glücklich, in den Schoß gefallen, nicht verdient, ohne eigenes Verdienst.

b) aus der Luft gegriffen/geholt, gegenstandslos, grundlos, haltlos, unbegründet, ungerechtfertigt.

[unverdient]
[unverdienter, unverdiente, unverdientes, unverdienten, unverdientem, unverdienterer, unverdientere, unverdienteres, unverdienteren, unverdienterem, unverdientester, unverdienteste, unverdientestes, unverdientesten, unverdientestem]
unverdient  

ụn|ver|dient [auch: - -'-] <Adj.>:
a) ohne jedes eigene Verdienst: ein -es Lob; ein nicht -er (durchaus berechtigter) Sieg;

b)unbegründet: -e Vorwürfe.
unverdient  

[auch: '] Adj.: a) ohne jedes eigene Verdienst: ein -es Lob; ein nicht -er (durchaus berechtigter) Sieg; b) unbegründet: -e Vorwürfe.
unverdient  

adj.
<Adj.> nicht verdient, unberechtigt; ein ~es Glück; ~e Strafe, Vorwürfe
['un·ver·dient]
[unverdienter, unverdiente, unverdientes, unverdienten, unverdientem, unverdienterer, unverdientere, unverdienteres, unverdienteren, unverdienterem, unverdientester, unverdienteste, unverdientestes, unverdientesten, unverdientestem]