[ - Collapse All ]
unvergleichlich  

un|ver|gleich|lich [auch: '- - - -] <Adj.>:

1. (emotional) in seiner Einzigartigkeit mit nichts Ähnlichem zu vergleichen: ein -er Mensch.


2.<intensivierend bei Adjektiven> [sehr] viel, weitaus: sie ist u. schön[er].


3.(geh.) unvergleichbar.
unvergleichlich  

un|ver|gleich|lich [ auch '℧...]
unvergleichlich  


1. unübertrefflich.

2. nicht zu vergleichen, unvergleichbar; (bildungsspr.): inkommensurabel, inkomparabel.

3. sehr.

[unvergleichlich]
[unvergleichlicher, unvergleichliche, unvergleichliches, unvergleichlichen, unvergleichlichem, unvergleichlicherer, unvergleichlichere, unvergleichlicheres, unvergleichlicheren, unvergleichlicherem, unvergleichlichster, unvergleichlichste, unvergleichlichstes, unvergleichlichsten, unvergleichlichstem]
unvergleichlich  

un|ver|gleich|lich [auch: '- - - -] <Adj.>:

1. (emotional) in seiner Einzigartigkeit mit nichts Ähnlichem zu vergleichen: ein -er Mensch.


2.<intensivierend bei Adjektiven> [sehr] viel, weitaus: sie ist u. schön[er].


3.(geh.) unvergleichbar.
unvergleichlich  

[auch: '] Adj.: 1. (emotional) in seiner Einzigartigkeit mit nichts Ähnlichem zu vergleichen: ein -er Mensch. 2. [intensivierend bei Adjektiven] [sehr] viel, weitaus: sie ist u. schön[er]. 3. (geh.) unvergleichbar.
unvergleichlich  

adj.
<a. ['----] Adj.> so vorzüglich, dass man es nicht mit anderem vergleichen kann, unübertrefflich, einzigartig; eine ~e Tat; eine Stimme von ~em Wohlklang
[un·ver'gleich·lich]
[unvergleichlicher, unvergleichliche, unvergleichliches, unvergleichlichen, unvergleichlichem, unvergleichlicherer, unvergleichlichere, unvergleichlicheres, unvergleichlicheren, unvergleichlicherem, unvergleichlichster, unvergleichlichste, unvergleichlichstes, unvergleichlichsten, unvergleichlichstem]