[ - Collapse All ]
unverhohlen  

ụn|ver|hoh|len [auch: - -'- -] <Adj.>: nicht verborgen, unverhüllt: mit -er Neugier, Schadenfreude.
unverhohlen  

ụn|ver|hoh|len [ auch ...'ho:...]
unverhohlen  

aufrichtig, direkt, freiheraus, nicht verborgen, offen[herzig], [offen]sichtlich, rundheraus, unmissverständlich, unumwunden, unverhüllt; (ugs.): geradeheraus.
[unverhohlen]
[unverhohlener, unverhohlene, unverhohlenes, unverhohlenen, unverhohlenem, unverhohlenerer, unverhohlenere, unverhohleneres, unverhohleneren, unverhohlenerem, unverhohlenster, unverhohlenste, unverhohlenstes, unverhohlensten, unverhohlenstem]
unverhohlen  

ụn|ver|hoh|len [auch: - -'- -] <Adj.>: nicht verborgen, unverhüllt: mit -er Neugier, Schadenfreude.
unverhohlen  

[auch: '] Adj.: nicht verborgen, unverhüllt: mit -er Neugier, Schadenfreude.
unverhohlen  

adj.
<a. [--'--] Adj.> nicht verborgen, unverhüllt; mit ~er Schadenfreude; seinen Ärger ~ zeigen
['un·ver·hoh·len]
[unverhohlener, unverhohlene, unverhohlenes, unverhohlenen, unverhohlenem, unverhohlenerer, unverhohlenere, unverhohleneres, unverhohleneren, unverhohlenerem, unverhohlenster, unverhohlenste, unverhohlenstes, unverhohlensten, unverhohlenstem]