[ - Collapse All ]
unvollkommen  

ụn|voll|kom|men [auch: - -'- -] <Adj.>:

1. mit Schwächen, Fehlern od. Mängeln behaftet: der Mensch ist u.


2.unvollständig: eine -e Darstellung.
unvollkommen  

ụn|voll|kom|men [ auch ...'kɔ...]
unvollkommen  


1. fehlerhaft, mangelhaft, mäßig, unzureichend; (geh.): unzulänglich; (bildungsspr.): insuffizient; (ugs.): unausgereift; (abwertend): unausgegoren; (veraltet): halbschürig.

2. unvollständig.

[unvollkommen]
[unvollkommener, unvollkommene, unvollkommenes, unvollkommenen, unvollkommenem, unvollkommenerer, unvollkommenere, unvollkommeneres, unvollkommeneren, unvollkommenerem, unvollkommenster, unvollkommenste, unvollkommenstes, unvollkommensten, unvollkommenstem]
unvollkommen  

ụn|voll|kom|men [auch: - -'- -] <Adj.>:

1. mit Schwächen, Fehlern od. Mängeln behaftet: der Mensch ist u.


2.unvollständig: eine -e Darstellung.
unvollkommen  

[auch: '] Adj.: 1. mit Schwächen, Fehlern od. Mängeln behaftet: der Mensch ist u. 2. unvollständig: eine -e Darstellung.
unvollkommen  

adj.
<Adj.> nicht vollkommen, mangelhaft; eine Sprache nur ~ beherrschen
['un·voll·kom·men]
[unvollkommener, unvollkommene, unvollkommenes, unvollkommenen, unvollkommenem, unvollkommenerer, unvollkommenere, unvollkommeneres, unvollkommeneren, unvollkommenerem, unvollkommenster, unvollkommenste, unvollkommenstes, unvollkommensten, unvollkommenstem]