[ - Collapse All ]
unvorbereitet  

ụn|vor|be|rei|tet <Adj.>: nicht vorbereitet, ohne Vorbereitung: ein -er Vortrag; er ging u. in die Prüfung; das Unglück traf die Menschen völlig u.
unvorbereitet  

ụn|vor|be|rei|tet
unvorbereitet  

aus dem Stegreif, improvisiert, nicht vorbereitet, ohne Vorbereitung; (bildungsspr.): a prima vista; (ugs.): aus dem Hut, aus der Lamäng; (Theater, bildungsspr.): ex tempore.
[unvorbereitet]
[unvorbereiteter, unvorbereitete, unvorbereitetes, unvorbereiteten, unvorbereitetem, unvorbereiteterer, unvorbereitetere, unvorbereiteteres, unvorbereiteteren, unvorbereiteterem, unvorbereitetester, unvorbereiteteste, unvorbereitetestes, unvorbereitetesten, unvorbereitetestem]
unvorbereitet  

ụn|vor|be|rei|tet <Adj.>: nicht vorbereitet, ohne Vorbereitung: ein -er Vortrag; er ging u. in die Prüfung; das Unglück traf die Menschen völlig u.
unvorbereitet  

Adj.: nicht vorbereitet, ohne Vorbereitung: ein -er Vortrag; er ging u. in die Prüfung; dieser Brief traf uns völlig u.
unvorbereitet  

adj.
<Adj.> nicht vorbereitet, ohne sich vorbereitet zu haben; ~ eine Rede halten; ~ sprechen; ~ in eine Prüfung gehen; der Schicksalsschlag, der Überfall traf uns ganz ~
['un·vor·be·rei·tet]
[unvorbereiteter, unvorbereitete, unvorbereitetes, unvorbereiteten, unvorbereitetem, unvorbereiteterer, unvorbereitetere, unvorbereiteteres, unvorbereiteteren, unvorbereiteterem, unvorbereitetester, unvorbereiteteste, unvorbereitetestes, unvorbereitetesten, unvorbereitetestem]