[ - Collapse All ]
unvoreingenommen  

ụn|vor|ein|ge|nom|men <Adj.>: nicht voreingenommen: ein -er Zeuge.
unvoreingenommen  

ụn|vor|ein|ge|nom|men
unvoreingenommen  

neutral, unbeeinflusst, unbefangen, unparteiisch, vorurteilsfrei, vorurteilslos; (bildungsspr.): objektiv.
[unvoreingenommen]
[unvoreingenommener, unvoreingenommene, unvoreingenommenes, unvoreingenommenen, unvoreingenommenem, unvoreingenommenerer, unvoreingenommenere, unvoreingenommeneres, unvoreingenommeneren, unvoreingenommenerem, unvoreingenommenster, unvoreingenommenste, unvoreingenommenstes, unvoreingenommensten, unvoreingenommenstem]
unvoreingenommen  

ụn|vor|ein|ge|nom|men <Adj.>: nicht voreingenommen: ein -er Zeuge.
unvoreingenommen  

Adj.: nicht voreingenommen: ein -er Zeuge.
unvoreingenommen  

adj.
<Adj.> nicht voreingenommen, ohne Vorurteil, sachlich, objektiv; einen Fall ~ prüfen
['un·vor·ein·ge·nom·men]
[unvoreingenommener, unvoreingenommene, unvoreingenommenes, unvoreingenommenen, unvoreingenommenem, unvoreingenommenerer, unvoreingenommenere, unvoreingenommeneres, unvoreingenommeneren, unvoreingenommenerem, unvoreingenommenster, unvoreingenommenste, unvoreingenommenstes, unvoreingenommensten, unvoreingenommenstem]