[ - Collapse All ]
unwiderstehlich  

un|wi|der|steh|lich [auch: '- - - - -] <Adj.>:

1. so stark ausgeprägt, so heftig, dass man nicht widerstehen kann: ein -es Verlangen.


2.überaus anziehend, bezaubernd [wirkend]: ihr -er Charme riss ihn hin; er hält sich für u.
unwiderstehlich  

un|wi|der|steh|lich [ auch '℧...]
unwiderstehlich  

anziehend, attraktiv, bezaubernd, entzückend, fesselnd, hinreißend, reizend, reizvoll, verführerisch, zauberhaft; (geh.): berückend, betörend; (ugs.): umwerfend; (oft scherzh.): göttlich; (geh. veraltend): liebreizend.
[unwiderstehlich]
[unwiderstehlicher, unwiderstehliche, unwiderstehliches, unwiderstehlichen, unwiderstehlichem, unwiderstehlicherer, unwiderstehlichere, unwiderstehlicheres, unwiderstehlicheren, unwiderstehlicherem, unwiderstehlichster, unwiderstehlichste, unwiderstehlichstes, unwiderstehlichsten, unwiderstehlichstem]
unwiderstehlich  

un|wi|der|steh|lich [auch: '- - - - -] <Adj.>:

1. so stark ausgeprägt, so heftig, dass man nicht widerstehen kann: ein -es Verlangen.


2.überaus anziehend, bezaubernd [wirkend]: ihr -er Charme riss ihn hin; er hält sich für u.
unwiderstehlich  

[auch: '] Adj.: 1. so stark ausgeprägt, so heftig, dass man nicht widerstehen kann: ein -es Verlangen. 2. überaus anziehend, bezaubernd [wirkend]: ihr -er Charme riss ihn hin; er hält sich für u.
unwiderstehlich  

adj.
<a. ['-----] Adj.> so geartet, dass man nicht widerstehen kann; <fig.> bezwingend, bestrickend, sehr anziehend; ein ~er Drang, Trieb; von ~er Komik; von ~em Reiz; ein ~es Verlangen nach etwas haben; ~ angezogen werden von jmdm. od. etwas; er, sie ist (einfach) ~; er hält sich für ~
[un·wi·der'steh·lich]
[unwiderstehlicher, unwiderstehliche, unwiderstehliches, unwiderstehlichen, unwiderstehlichem, unwiderstehlicherer, unwiderstehlichere, unwiderstehlicheres, unwiderstehlicheren, unwiderstehlicherem, unwiderstehlichster, unwiderstehlichste, unwiderstehlichstes, unwiderstehlichsten, unwiderstehlichstem]