[ - Collapse All ]
unzugänglich  

ụn|zu|gäng|lich <Adj.>:

1.a) keinen Zugang bietend, nicht betretbar: -e Räume, Häuser;

b)für die Benutzung o. Ä. nicht zur Verfügung stehend: Medikamente für Kinder u. aufbewahren.



2.nicht kontaktfreudig, nicht aufgeschlossen: ein sehr -er Mensch.
unzugänglich  

ụn|zu|gäng|lich
unzugänglich  


1. abgeriegelt, [ab]gesperrt, blockiert, unbefahrbar, unpassierbar, versperrt.

2. ablehnend, abweisend, kühl, reserviert, schroff, spröde, unfreundlich, unnahbar, unwirsch, verschlossen, zurückhaltend; (bildungsspr.): distanziert; (ugs.): zugeknöpft.

[unzugänglich]
[unzugänglicher, unzugängliche, unzugängliches, unzugänglichen, unzugänglichem, unzugänglicherer, unzugänglichere, unzugänglicheres, unzugänglicheren, unzugänglicherem, unzugänglichster, unzugänglichste, unzugänglichstes, unzugänglichsten, unzugänglichstem, unzugaenglich]
unzugänglich  

ụn|zu|gäng|lich <Adj.>:

1.
a) keinen Zugang bietend, nicht betretbar: -e Räume, Häuser;

b)für die Benutzung o. Ä. nicht zur Verfügung stehend: Medikamente für Kinder u. aufbewahren.



2.nicht kontaktfreudig, nicht aufgeschlossen: ein sehr -er Mensch.
unzugänglich  

Adj.: 1. a) keinen Zugang bietend, nicht betretbar: -e Räume, Häuser; b) für die Benutzung o.Ä. nicht zur Verfügung stehend: Medikamente für Kinder u. aufbewahren. 2. nicht kontaktfreudig, nicht aufgeschlossen: ein sehr -er Mensch.
unzugänglich  

adj.
<Adj.> nicht zugänglich (Haus, Grundstück); <fig.> herb, verschlossen (Charakter, Mensch); einer Sache ~ sein nicht auf eine S. eingehen, sich ihr verschließen; er war, blieb allen Bitten, Mahnungen ~
['un·zu·gäng·lich]
[unzugänglicher, unzugängliche, unzugängliches, unzugänglichen, unzugänglichem, unzugänglicherer, unzugänglichere, unzugänglicheres, unzugänglicheren, unzugänglicherem, unzugänglichster, unzugänglichste, unzugänglichstes, unzugänglichsten, unzugänglichstem]