[ - Collapse All ]
ur-  

ur-, Ur- [mhd., ahd. ur-, urspr. = (her)aus]:

1.(verstärkend; drückt in Bildungen mit Adjektiven eine Verstärkung aus) a)sehr: uralt, urgemütlich, urgesund;

b)von Grund auf, durch und durch: uramerikanisch, urgesund.



2.a)kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven jmdn. oder etw. als Ausgangspunkt, als weit zurückliegend, am Anfang liegend: Urerlebnis, Urgruppe;

b)kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven etw. als das Erste: Uraufführung, Urdruck.



3.kennzeichnet in Bildungen mit Verwandtschaftsbezeichnungen die Zugehörigkeit zur jeweils vorherigen Generation: Urenkel, Ururoma.

[Ur-, ur]
ur-  

ur-, Ur- [mhd., ahd. ur-, urspr. = (her)aus]:

1.(verstärkend; drückt in Bildungen mit Adjektiven eine Verstärkung aus)
a)sehr: uralt, urgemütlich, urgesund;

b)von Grund auf, durch und durch: uramerikanisch, urgesund.



2.
a)kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven jmdn. oder etw. als Ausgangspunkt, als weit zurückliegend, am Anfang liegend: Urerlebnis, Urgruppe;

b)kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven etw. als das Erste: Uraufführung, Urdruck.



3.kennzeichnet in Bildungen mit Verwandtschaftsbezeichnungen die Zugehörigkeit zur jeweils vorherigen Generation: Urenkel, Ururoma.

[Ur-, ur]