[ - Collapse All ]
uralt  

ur|ạlt <Adj.> [mhd., ahd. uralt] (verstärkend): sehr alt: ein -er Mann; in -en (längst vergangenen) Zeiten; der Trick, der Witz ist u. (seit Langem bekannt).
uralt  

ur|ạlt
uralt  

a) hochbetagt, sehr alt; (geh.): greis, hochbejahrt; (ugs.): [so] alt wie Methusalem; (emotional verstärkend): steinalt; (salopp, meist scherzh. übertreibend): scheintot.

b) längst vergangen, seit grauer Vorzeit, versunken, vorgeschichtlich; (österr.): aus dem Jahre Schnee; (ugs. übertreibend): seit ewigen Zeiten.

[uralt]
[uralter, uralte, uraltes, uralten, uraltem, uralterer, uraltere, uralteres, uralteren, uralterem, uraltester, uralteste, uraltestes, uraltesten, uraltestem]
uralt  

ur|ạlt <Adj.> [mhd., ahd. uralt] (verstärkend): sehr alt: ein -er Mann; in -en (längst vergangenen) Zeiten; der Trick, der Witz ist u. (seit Langem bekannt).
uralt  

adj.
<Adj.> sehr alt (Mensch, Gegenstand); längst vergangen; aus ~en Zeiten
['ur·alt]
[uralter, uralte, uraltes, uralten, uraltem, uralterer, uraltere, uralteres, uralteren, uralterem, uraltester, uralteste, uraltestes, uraltesten, uraltestem]