[ - Collapse All ]
urban  

ur|ban <lat.; »städtisch«>:

1.gebildet u. weltgewandt, weltmännisch.


2.für die Stadt charakteristisch, in der Stadt üblich
urban  

ur|ban <Adj.> [lat. urbanus, eigtl. = zur Stadt gehörend, zu: urbs = Stadt]:

1.(bildungsspr.) gebildet u. weltgewandt, weltmännisch: -e Umgangsformen.


2.städtisch, für die Stadt, für städtisches Leben charakteristisch: -e Lebensbedingungen.
urban  

Ụr|ban (m. Vorn.)ur|ban <lat.> (städtisch; gebildet; weltmännisch)
urban  


1. gewandt, sicher [im Auftreten], weltgewandt, weltmännisch; (geh.): weltläufig.

2. [groß]städtisch, weltstädtisch.

[urban]
[urbaner, urbane, urbanes, urbanen, urbanem, urbanerer, urbanere, urbaneres, urbaneren, urbanerem, urbanster, urbanste, urbanstes, urbansten, urbanstem]
urban  

ur|ban <Adj.> [lat. urbanus, eigtl. = zur Stadt gehörend, zu: urbs = Stadt]:

1.(bildungsspr.) gebildet u. weltgewandt, weltmännisch: -e Umgangsformen.


2.städtisch, für die Stadt, für städtisches Leben charakteristisch: -e Lebensbedingungen.
urban  

Adj. [lat. urbanus, eigtl.= zur Stadt gehörend, zu: urbs= Stadt]: 1. (bildungsspr.) gebildet u. weltgewandt, weltmännisch: -e Umgangsformen. 2. städtisch, für die Stadt, für städtisches Leben charakteristisch: -e Lebensbedingungen.
urban  

adj.
<Adj.; urspr.> höflich, weltmännisch, gebildet, fein; <heute nur noch> städtisch [<lat. urbanus „städtisch“; zu urbs „Stadt“]
[ur'ban]
[urbaner, urbane, urbanes, urbanen, urbanem, urbanerer, urbanere, urbaneres, urbaneren, urbanerem, urbanster, urbanste, urbanstes, urbansten, urbanstem]