[ - Collapse All ]
Ursache  

Ur|sa|che, die; -, -n [urspr. = erster, eigentlicher Anlass zu gerichtlichem Vorgehen; vgl. Sache ]: etw. (Sachverhalt, Vorgang, Geschehen), was eine Erscheinung, eine Handlung od. einen Zustand bewirkt, veranlasst; eigentlicher Anlass, Grund: die unmittelbare, wirkliche U.; innere, äußere -n; die U. des Unfalls/für den Unfall; die U. ermitteln, feststellen, erkennen; keine U.! (formelhafte Antwort auf eine Dankesbezeigung; bitte! gern geschehen!); der Wagen ist aus noch ungeklärter U. von der Straße abgekommen; das Gesetz von U. und Wirkung;

R kleine U., große Wirkung.
Ursache  

Ur|sa|che
Ursache  

Anlass, Auslöser, [Beweg]grund, Hintergrund, Impuls, Keim, Motivation, Ursprung, Veranlassung; (bildungsspr.): Agens, Movens, Stimulanz, Stimulus; (südd., österr.): Aneiferung; (bes. Soziol.): Triebkraft.
[Ursache]
[Ursachen]
Ursache  

Ur|sa|che, die; -, -n [urspr. = erster, eigentlicher Anlass zu gerichtlichem Vorgehen; vgl. Sache]: etw. (Sachverhalt, Vorgang, Geschehen), was eine Erscheinung, eine Handlung od. einen Zustand bewirkt, veranlasst; eigentlicher Anlass, Grund: die unmittelbare, wirkliche U.; innere, äußere -n; die U. des Unfalls/für den Unfall; die U. ermitteln, feststellen, erkennen; keine U.! (formelhafte Antwort auf eine Dankesbezeigung; bitte! gern geschehen!); der Wagen ist aus noch ungeklärter U. von der Straße abgekommen; das Gesetz von U. und Wirkung;

Rkleine U., große Wirkung.
Ursache  

n.
<f. 19>
1 Grund für ein Geschehen, Ursprung
2 ;die ~ einer Krankheit, eines Streites, Unfalls; ~ und Wirkung
3 ;die ~ von etwas erkennen, feststellen, finden, kennen; er hat mir keine ~ gegeben, das zu tun, zu denken; ich habe (alle) ~, anzunehmen, dass …; du hast keine ~, dich zu beklagen
4 keine ~! <umg.> bitte, gern geschehen (Höflichkeitsformel auf den Dank eines andern hin); kleine ~n, große Wirkungen <Sprichw.>; ein Unfall aus bisher ungeklärter ~
['Ur·sa·che]
[Ursachen]