[ - Collapse All ]
Ursuline  

Ur|su|li|ne die; -, -n u. Ur|su|li|ne|rin die; -, -nen <nlat.; nach der hl. Ursula>: Angehörige eines katholischen Nonnenordens für Jugenderziehung (seit 1535)
Ursuline  

Ur|su|li|ne, die; -, -n, Ur|su|li|ne|rin, die; -, -nen [nach der hl. Ursula, der Schutzpatronin der Erzieher]: Angehörige eines katholischen Schwesternordens mit der Verpflichtung zur Erziehung der weiblichen Jugend.
[Ursulinerin]
Ursuline  

Ur|su|li|ne, die; -, -n und Ur|su|li|ne|rin, die; -, -nen <nach der Märtyrerin Ursula> (Angehörige eines kath. Ordens)
Ursuline  

Ur|su|li|ne, die; -, -n, Ur|su|li|ne|rin, die; -, -nen [nach der hl. Ursula, der Schutzpatronin der Erzieher]: Angehörige eines katholischen Schwesternordens mit der Verpflichtung zur Erziehung der weiblichen Jugend.
[Ursulinerin]
Ursuline  

<f. 19> Ur·su'li·ne·rin <f. 22> Angehörige des nach der hl. Ursula benannten, 1535 gegründeten weibl. Ordens nach der Augustinerregel
[Ur·su'li·ne]
[Ursulinerin]