[ - Collapse All ]
urteilen  

ụr|tei|len <sw. V.; hat> [mhd. urteilen]:

1.a)ein Urteil (2) [über jmdn., etw.] abgeben, seine Meinung äußern: über jmdn., etw. u.; hart, [un]gerecht, [un]parteiisch, abfällig, vorschnell, fachmännisch u.;

b)sich nach etw., auf einen bestimmten Eindruck o. Ä. hin ein Urteil bilden: nach dem ersten Eindruck u.; die Äpfel sind nach der Farbe zu u. reif.



2.(Philos.) einen logischen Schluss ziehen u. formulieren.
urteilen  

ụr|tei|len
urteilen  

abschätzen, sich äußern, begutachten, beurteilen, bewerten, einschätzen, eintaxieren, ein Urteil abgeben/fällen, jurieren, kritisieren, messen, seine Meinung äußern, werten; (geh.): befinden, erachten, richten, zu Gericht sitzen; (bildungsspr.): evaluieren, taxieren.
[urteilen]
[urteile, urteilst, urteilt, urteilte, urteiltest, urteilten, urteiltet, urteilest, urteilet, urteil, geurteilt, urteilend]
urteilen  

ụr|tei|len <sw. V.; hat> [mhd. urteilen]:

1.
a)ein Urteil (2) [über jmdn., etw.] abgeben, seine Meinung äußern: über jmdn., etw. u.; hart, [un]gerecht, [un]parteiisch, abfällig, vorschnell, fachmännisch u.;

b)sich nach etw., auf einen bestimmten Eindruck o. Ä. hin ein Urteil bilden: nach dem ersten Eindruck u.; die Äpfel sind nach der Farbe zu u. reif.



2.(Philos.) einen logischen Schluss ziehen u. formulieren.
urteilen  

[sw. V.; hat] [mhd. urteilen]: 1. a) ein Urteil (2) [über jmdn., etw.] abgeben, seine Meinung äußern: über jmdn., etw. u.; hart, [un]gerecht, [un]parteiisch, abfällig, vorschnell, fachmännisch u.; b) sich nach etw., auf einen bestimmten Eindruck o.Ä. hin ein Urteil bilden: nach dem ersten Eindruck u.; die Äpfel sind nach der Farbe zu u. reif. 2. (Philos.) einen logischen Schluss ziehen u. formulieren.
urteilen  

v.
<V.i.; hat> ein Urteil abgeben, fällen; abfällig, gerecht, hart, milde, vorschnell ~; man darf nicht nach dem äußeren Schein ~; dem Erfolg nach zu ~, hat er …; über etwas od. jmdn. ~
['ur·tei·len]
[urteile, urteilst, urteilt, urteilen, urteilte, urteiltest, urteilten, urteiltet, urteilest, urteilet, urteil, geurteilt, urteilend]