[ - Collapse All ]
Urvertrauen  

Ur|ver|trau|en, das; -s (Psych.): aus der engen Mutter-Kind-Beziehung im Säuglingsalter hervorgegangenes natürliches Vertrauen des Menschen zu seiner Umwelt.
Urvertrauen  

Ur|ver|trau|en
Urvertrauen  

Ur|ver|trau|en, das; -s (Psych.): aus der engen Mutter-Kind-Beziehung im Säuglingsalter hervorgegangenes natürliches Vertrauen des Menschen zu seiner Umwelt.
Urvertrauen  

<n.; -s; unz.; Psych.> im Säuglingsalter entwickeltes natürliches Vertrauen des Menschen zur Umwelt
['Ur·ver·trau·en]