[ - Collapse All ]
völlig  

vọ̈l|lig <Adj.> [mhd. vollic, zu ↑ voll ]: so beschaffen, dass nichts Erforderliches fehlt bzw. alle Bedingungen erfüllt sind; ohne Einschränkung vorhanden; ganz (1 a) : -e Gleichberechtigung; -e Unkenntnis, Finsternis; ein -es Durcheinander; v. betrunken, durchnässt, sprachlos sein; das ist v. gleichgültig; etw. v. verstehen, verkennen.
völlig  

vọ̈l|lig
völlig  

absolut, äußerst..., ganz [und gar], größt..., höchst..., in jeder Beziehung/Hinsicht, in vollem Maße/Umfang, rundherum, unbedingt, uneingeschränkt, vollauf, vollkommen, vollständig, zur Gänze; (schweiz.): durchs Band weg, vollumfänglich; (ugs.): durch die Bank, durch und durch, hundertpro[zentig], rein, total, von A bis Z; (emotional): restlos; (meist salopp verstärkend): voll; (ugs., oft emotional übertreibend od. scherzh.): komplett; (nachdrücklich): gänzlich.
[völlig]
[voellig, völliger, völlige, völliges, völligen, völligem, völligerer, völligere, völligeres, völligeren, völligerem, völligster, völligste, völligstes, völligsten, völligstem]
völlig  

vọ̈l|lig <Adj.> [mhd. vollic, zu ↑ voll]: so beschaffen, dass nichts Erforderliches fehlt bzw. alle Bedingungen erfüllt sind; ohne Einschränkung vorhanden; ganz (1 a): -e Gleichberechtigung; -e Unkenntnis, Finsternis; ein -es Durcheinander; v. betrunken, durchnässt, sprachlos sein; das ist v. gleichgültig; etw. v. verstehen, verkennen.
völlig  

Adj. [mhd. vollic, zu voll]: so beschaffen, dass nichts Erforderliches fehlt bzw. alle Bedingungen erfüllt sind; ohne Einschränkung vorhanden; ganz (1 a): -e Gleichberechtigung; -e Unkenntnis, Finsternis; ein -es Durcheinander; v. betrunken, durchnässt, sprachlos sein; das ist v. gleichgültig; etw. v. verstehen, verkennen.
völlig  

adj.
<Adj.>
1 vollständig, gänzlich, ganz
2 ;er arbeitete bis zur ~en Erschöpfung; jmdm. ~e Freiheit lassen
3 ;das genügt ~; er hat mich ~ missverstanden; jmdn. ~ zufrieden stellen
4 ;du hast ~ Recht; ich war ~ sprachlos <umg.; verstärkend> das ist ~ unmöglich
5 ;er ist mit seinen Kräften ~ am Ende
['völ·lig]
[völliger, völlige, völliges, völligen, völligem, völligerer, völligere, völligeres, völligeren, völligerem, völligster, völligste, völligstes, völligsten, völligstem]