[ - Collapse All ]
vanille  

Va|nịl|le die; - <lat.-span.-fr.; »kleine Schote«>: zu den Orchideen gehörende mexikanische Pflanze, aus deren Schoten ein aromatisch duftendes Gewürz für Süßspeisen gewonnen wirdva|nil|le [va'nɪljə, va'nɪlə] <lat.-span.-fr.>: hellgelb, blassgelb
vanille  

Va|nil|le [va'nɪl(j)ə], die; - [über frz. vanille < span. vainilla, eigtl.="kleine" Scheide; kleine Schote, Vkl. von: vaina="Hülse," Schale; Scheide < lat. vagina, ↑ Vagina ]:

1.(in den Tropen heimische, zu den Orchideen gehörende) wie eine Liane rankende Pflanze mit in Trauben stehenden, oft gelblich weißen, duftenden Blüten u. langen, schotenähnlichen Früchten.


2. aus den Früchten der Vanille (1) gewonnenes, aromatisch duftendes Gewürz, das für Süßspeisen verwendet wird.
va|nil|le [va'nɪljə, auch: va'nɪlə] <indekl. Adj.>: hellgelb, blassgelb.
Vanille  

Va|nil|le [...'nɪl(j)ə, schweiz. 'vanil], die; - <franz.> (eine trop. Orchidee; Gewürz)
vanille  

Va|nil|le [va'nɪl(j)ə], die; - [über frz. vanille < span. vainilla, eigtl.="kleine" Scheide; kleine Schote, Vkl. von: vaina="Hülse," Schale; Scheide < lat. vagina, ↑ Vagina]:

1.(in den Tropen heimische, zu den Orchideen gehörende) wie eine Liane rankende Pflanze mit in Trauben stehenden, oft gelblich weißen, duftenden Blüten u. langen, schotenähnlichen Früchten.


2. aus den Früchten der Vanille (1) gewonnenes, aromatisch duftendes Gewürz, das für Süßspeisen verwendet wird.
va|nil|le [va'nɪljə, auch: va'nɪlə] <indekl. Adj.>: hellgelb, blassgelb.
Vanille  

n.
<od. [va'niljə] f. 19; unz.> Angehörige einer Gattung der Orchideen: Vanilla; echte ~ Pflanze mit zylindrischen Früchten, die nach Fermentierung ein charakterist. Aroma erhalten, das für Süßspeisen beliebt ist: Vanille planifolia; [<frz. vanille <span. vainilla „kleine Schote“ <lat. vagina „Scheide; Schote“]
[Va'nil·le]