[ - Collapse All ]
Vaudeville  

Vau|de|ville [vodə'vi:l, vod'vil] das; -s, -s <fr.; nach dem normannischen Tal Vau de Vire>:

1.burleskes od. satirisches französisches Singspiel (17./18. Jh.).


2.Schlussensemble in der französischen Oper u. im deutschen Singspiel
Vaudeville  

Vau|de|ville [vodə'vi:l, frz.: vod'vil], das; -s, -s [frz. vaudeville, angeblich entstellt aus: Vau-de-Vire = Tal in der Normandie, das aus Liedern bekannt war]:

1.(um 1700) populäre Liedeinlage in französischen Singspielen.


2. (im frühen 18. Jh.) burleskes od. satirisches, Aktualitäten behandelndes französisches Singspiel.


3. abschließender Rundgesang, zunächst in der französischen Opéra comique, später auch in der Oper u. im deutschen Singspiel.


4.(in den USA) szenische Darbietung kabarettistischen Charakters mit Chansons, Tanz, Akrobatik u. Ä.
Vaudeville  

Vau|de|ville [vod(ə)'vi:l], das; -s, -s <franz.> (franz. volkstüml. Lied; Singspiel)
Vaudeville  

Vau|de|ville [vodə'vi:l, frz.: vod'vil], das; -s, -s [frz. vaudeville, angeblich entstellt aus: Vau-de-Vire = Tal in der Normandie, das aus Liedern bekannt war]:

1.(um 1700) populäre Liedeinlage in französischen Singspielen.


2. (im frühen 18. Jh.) burleskes od. satirisches, Aktualitäten behandelndes französisches Singspiel.


3. abschließender Rundgesang, zunächst in der französischen Opéra comique, später auch in der Oper u. im deutschen Singspiel.


4.(in den USA) szenische Darbietung kabarettistischen Charakters mit Chansons, Tanz, Akrobatik u. Ä.
Vaudeville  

[':, frz.: vod'vil], das; -s, -s [frz. vaudeville, angeblich entstellt aus: Vau-de-Vire= Tal in der Normandie, das aus Liedern bekannt war]: 1. (um 1700) populäre Liedeinlage in französischen Singspielen. 2. (im frühen 18.Jh.) burleskes od. satirisches, Aktualitäten behandelndes französisches Singspiel. 3. abschließender Rundgesang, zunächst in der französischen Op¨¦ra comique, später auch in der Oper u. im deutschen Singspiel. 4. (in den USA) szenische Darbietung kabarettistischen Charakters mit Chansons, Tanz, Akrobatik u.Ä.
Vaudeville  

<[vo:də'vi:l] n. 15> possenhaftes Singspiel, im 18. Jh. in Frankreich aufgekommen; Lied, Schlager eines Vaudevilles [<frz. vau-de-Vire, nach der Stadt Vire in Westfrankreich, mit späterer volksetymolog. Angleichung an ville „Stadt“]
[Vau·de·ville]