[ - Collapse All ]
veräußerlichen  

ver|äu|ßer|li|chen <sw. V.> (bildungsspr.):

1. zu etw. nur noch Äußerlichem machen, werden lassen <hat>: die Konsumgesellschaft veräußerlicht das Leben der Menschen.


2.zu etw. nur noch Äußerlichem werden <ist>: das Leben der Menschen veräußerlicht immer mehr; <auch v. + sich; hat:> das Leben veräußerlicht sich immer mehr.
veräußerlichen  

ver|äu|ßer|li|chen (äußerlich, oberflächlich machen, werden)
veräußerlichen  

ver|äu|ßer|li|chen <sw. V.> (bildungsspr.):

1. zu etw. nur noch Äußerlichem machen, werden lassen <hat>: die Konsumgesellschaft veräußerlicht das Leben der Menschen.


2.zu etw. nur noch Äußerlichem werden <ist>: das Leben der Menschen veräußerlicht immer mehr; <auch v. + sich; hat:> das Leben veräußerlicht sich immer mehr.
veräußerlichen  

[sw. V.] (bildungsspr.): 1. zu etw. nur noch Äußerlichem machen, werden lassen [hat]: die Konsumgesellschaft veräußerlicht das Leben der Menschen. 2. zu etw. nur noch Äußerlichem werden [ist]: das Leben der Menschen veräußerlicht immer mehr; [auch v. + sich; hat:] das Leben veräußerlicht sich immer mehr.
veräußerlichen  

v.
1 <V.t.; hat> oberflächlich, äußerlich machen
2 <V.i.; ist> oberflächlich, äußerlich werden
[ver'äu·ßer·li·chen]
[veräußerliche, veräußerlichst, veräußerlicht, veräußerlichen, veräußerlichte, veräußerlichtest, veräußerlichten, veräußerlichtet, veräußerlichest, veräußerlichet, veräußerlich, veräußerlicht, veräußerlichend]