[ - Collapse All ]
veräußern  

ver|äu|ßern <sw. V.; hat> (bes. Rechtsspr.):

1. übereignen, verkaufen; (etw., worauf jmd. einen Anspruch hat) an jmd. anderen abtreten: den Schmuck, die ganze Habe v.


2.(ein Recht) auf jmd. anderen übertragen: der Staat kann die Schürfrechte [an eine Privatperson] v.
veräußern  

ver|äu|ßern (verkaufen)
veräußern  

absetzen, abstoßen, übereignen, umsetzen, verkaufen, zu Geld machen; (ugs.): an den Mann bringen, loskriegen, loswerden, verhökern, verkloppen, verkümmeln, verramschen, verscherbeln, verscheuern, versilbern, verticken; (bayr., österr. ugs.): verscheppern; (Kaufmannsspr.): abverkaufen; (Papierdt.): zum Verkauf bringen.
[veräußern]
[veräußere, veräußerst, veräußert, veräußerte, veräußertest, veräußerten, veräußertet, veräußernd, veraeussern]
veräußern  

ver|äu|ßern <sw. V.; hat> (bes. Rechtsspr.):

1. übereignen, verkaufen; (etw., worauf jmd. einen Anspruch hat) an jmd. anderen abtreten: den Schmuck, die ganze Habe v.


2.(ein Recht) auf jmd. anderen übertragen: der Staat kann die Schürfrechte [an eine Privatperson] v.
veräußern  

[sw. V.; hat] (bes. Rechtsspr.): 1. übereignen, verkaufen; (etw., worauf jmd. einen Anspruch hat) an jmd. anderen abtreten: den Schmuck, die ganze Habe v. 2. (ein Recht) auf jmd. anderen übertragen: der Staat kann die Schürfrechte [an eine Privatperson] v.
veräußern  

v.
<V.t.; hat> verkaufen; übertragen (Recht)
[ver'äu·ßern]
[veräußere, veräußerst, veräußert, veräußern, veräußerte, veräußertest, veräußerten, veräußertet, veräußert, veräußernd]