[ - Collapse All ]
verabfolgen  

ver|ạb|fol|gen <sw. V.; hat> (Papierdt. veraltend): verabreichen, geben: jmdm. ein Medikament, eine Spritze v.; (scherzh.:) jmdm. eine Tracht Prügel v.
verabfolgen  

ver|ạb|fol|gen (Amtsspr. veraltend aus-, abgeben)
verabfolgen  

ver|ạb|fol|gen <sw. V.; hat> (Papierdt. veraltend): verabreichen, geben: jmdm. ein Medikament, eine Spritze v.; (scherzh.:) jmdm. eine Tracht Prügel v.
verabfolgen  

[sw. V.; hat] (Papierdt. veraltend): verabreichen, geben: jmdm. ein Medikament, eine Spritze v.; (scherzh.:) jmdm. eine Tracht Prügel v.
verabfolgen  

v.
<V.t.; hat> abliefern, abgeben, aushändigen (Ware); verabreichen (Arznei)
[ver'ab·fol·gen]
[verabfolge, verabfolgst, verabfolgt, verabfolgen, verabfolgte, verabfolgtest, verabfolgten, verabfolgtet, verabfolgest, verabfolget, verabfolg, verabfolgt, verabfolgend]