[ - Collapse All ]
verbünden  

ver|bụ̈n|den, sich <sw. V.; hat> [mhd. verbunden = verbinden, einen Bund schließen, spätmhd. (sich) verbunden]: sich zu einem [bes. militärischen] Bündnis zusammenschließen; sich alliieren: sich mit jmdm. v.; sich gegen jmdn. v.; die beiden Staaten sind verbündet.
verbünden  

ver|bụ̈n|den, sich
verbünden  

sich alliieren, ein Bündnis eingehen, sich organisieren, sich verbinden, sich verbrüdern, zusammengehen, sich zusammenschließen, sich zusammentun; (schweiz.): sich zusammenspannen; (bildungsspr.): sich assoziieren, konföderieren, sich soziieren; (oft abwertend): paktieren; (österr. abwertend): packeln.
[verbünden, sich]
[sich verbünden, verbünde, verbündest, verbündet, verbündete, verbündetest, verbündeten, verbündetet, verbünd, verbündend, verbuenden, verbünden sich]
verbünden  

ver|bụ̈n|den, sich <sw. V.; hat> [mhd. verbunden = verbinden, einen Bund schließen, spätmhd. (sich) verbunden]: sich zu einem [bes. militärischen] Bündnis zusammenschließen; sich alliieren: sich mit jmdm. v.; sich gegen jmdn. v.; die beiden Staaten sind verbündet.
verbünden  

v.
<V.refl.; hat> sich (mit jmdm.) ~ ein Bündnis mit jmdm. schließen, sich zusammenschließen; verbündete Staaten
[ver'bün·den]
[verbünde, verbündest, verbündet, verbünden, verbündete, verbündetest, verbündeten, verbündetet, verbünd, verbündet, verbündend]