[ - Collapse All ]
Verband  

Ver|bạnd, der; -[e]s, Verbände [zu ↑ verbinden ]:

1.zum Schutz einer Wunde o. Ä., zur Ruhigstellung (z. B. eines gebrochenen Knochens) dienende, in mehreren Lagen um einen Körperteil gewickelte Binde o. Ä.: der V. rutscht, ist zu fest; [jmdm.] einen V. anlegen, den V. abnehmen, wechseln; er hatte einen dicken V. um den Kopf.


2.von mehreren kleineren Vereinigungen, Vereinen, Klubs o. Ä. od. von vielen einzelnen Personen zur Durchsetzung gemeinsamer Interessen gebildeter größerer Zusammenschluss: politische, kulturelle, karitative Verbände; einen V. gründen; sich zu einem V. zusammenschließen.


3.(Milit.) a)größerer Zusammenschluss mehrerer kleinerer Einheiten: starke motorisierte Verbände; ein feindlicher V.;

b)Anzahl von gemeinsam operierenden Fahrzeugen, Flugzeugen: ein V. von 15 Bombern.



4.aus vielen [gleichartigen] Elementen zusammengesetztes Ganzes, aus vielen Individuen [einer Art] bestehende, eine Einheit bildende Gruppe: der V. der Familie; das einzelne Tier findet im V. der Herde Schutz;

*im V. (gemeinsam, als Gruppe [u. in Formation]): im V. fliegen.
Verband  

Ver|bạnd, der; -[e]s, ...bände
Verband  


1. Bandage, Binde, Wickel; (bayr., österr.): Fasche.

2. Dachverband, Genossenschaft, Gesellschaft, Interessengemeinschaft, Klub, Kooperative, Liga, Organisation, Ring, Union, Verein, Zusammenschluss; (Rechtsspr.): Vereinigung.

3. Division, Formation; (bes. Milit.): Einheit.

[Verband]
[Verbandes, Verbande, Verbänder, Verbände, Verbändern, Verbänden]
Verband  

Ver|bạnd, der; -[e]s, Verbände [zu ↑ verbinden]:

1.zum Schutz einer Wunde o. Ä., zur Ruhigstellung (z. B. eines gebrochenen Knochens) dienende, in mehreren Lagen um einen Körperteil gewickelte Binde o. Ä.: der V. rutscht, ist zu fest; [jmdm.] einen V. anlegen, den V. abnehmen, wechseln; er hatte einen dicken V. um den Kopf.


2.von mehreren kleineren Vereinigungen, Vereinen, Klubs o. Ä. od. von vielen einzelnen Personen zur Durchsetzung gemeinsamer Interessen gebildeter größerer Zusammenschluss: politische, kulturelle, karitative Verbände; einen V. gründen; sich zu einem V. zusammenschließen.


3.(Milit.)
a)größerer Zusammenschluss mehrerer kleinerer Einheiten: starke motorisierte Verbände; ein feindlicher V.;

b)Anzahl von gemeinsam operierenden Fahrzeugen, Flugzeugen: ein V. von 15 Bombern.



4.aus vielen [gleichartigen] Elementen zusammengesetztes Ganzes, aus vielen Individuen [einer Art] bestehende, eine Einheit bildende Gruppe: der V. der Familie; das einzelne Tier findet im V. der Herde Schutz;

*im V. (gemeinsam, als Gruppe [u. in Formation]): im V. fliegen.
Verband  

Verband, Verbund, Verein, Vereinigung, Zusammenschluss
[Verbund, Verein, Vereinigung, Zusammenschluss]
Verband  

n.
<m. 1u> Binde um eine Wunde od. erkrankte Körperstelle; Bund, Zusammenschluss, z.B. von Vereinen, Körperschaften, Angehörigen eines Berufes (Schriftsteller~, Ärzte~); organisatorische od. zeitlich begrenzte Zusammenfassung mehrerer militärischer Einheiten (Truppen~); regelmäßige, gruppenweise Anpflanzung (von Pflanzen, Obstbäumen usw.); Verbindung, Ineinandergreifen (von Hölzern od. Mauersteinen); ~ Deutscher Elektrotechniker <Abk.: VDE> ~ der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Sozialrentner Deutschlands e.V. <Abk.: VdK> einen ~ anlegen, abnehmen, erneuern, wechseln; einem ~ beitreten; einen ~ gründen; im ~ fahren (von Kriegsschiffen); im ~ fliegen (Flugzeuge)
[Ver'band]
[Verbandes, Verbande, Verbänder, Verbände, Verbändern, Verbänden]