[ - Collapse All ]
verbilligen  

ver|bịl|li|gen <sw. V.; hat>:

1. billiger machen: die Herstellung v.; <häufig im 2. Part.:> verbilligte Butter; verbilligter Eintritt für Kinder; zu verbilligten (reduzierten) Preisen.


2.<v. + sich> billiger werden: das Benzin, die Produktion hat sich verbilligt.
verbilligen  

ver|bịl|li|gen
verbilligen  

[den Preis] drücken, ermäßigen, erniedrigen, herabsetzen, heruntersetzen, reduzieren, senken, zurückschrauben; (bildungsspr.): dezimieren; (ugs.): herunterdrücken, runtersetzen; (Kaufmannsspr.): nachlassen.
[verbilligen]
[verbillige, verbilligst, verbilligt, verbilligte, verbilligtest, verbilligten, verbilligtet, verbilligest, verbilliget, verbillig, verbilligend]

billiger werden, im Preis gesenkt werden, im Preis nachlassen.
[verbilligen, sich]
[sich verbilligen, verbillige, verbilligst, verbilligt, verbilligte, verbilligtest, verbilligten, verbilligtet, verbilligest, verbilliget, verbillig, verbilligend, verbilligen sich]
verbilligen  

ver|bịl|li|gen <sw. V.; hat>:

1. billiger machen: die Herstellung v.; <häufig im 2. Part.:> verbilligte Butter; verbilligter Eintritt für Kinder; zu verbilligten (reduzierten) Preisen.


2.<v. + sich> billiger werden: das Benzin, die Produktion hat sich verbilligt.
verbilligen  

[sw. V.; hat]: 1. billiger machen: die Herstellung v.; [häufig im 2. Part.:] verbilligte Butter; verbilligter Eintritt für Kinder; zu verbilligten (reduzierten) Preisen. 2. [v. + sich] billiger werden: das Benzin, die Produktion hat sich verbilligt.
verbilligen  

v.
<V.t.; hat> billiger machen; verbilligte Eintrittskarten
[ver'bil·li·gen]
[verbillige, verbilligst, verbilligt, verbilligen, verbilligte, verbilligtest, verbilligten, verbilligtet, verbilligest, verbilliget, verbillig, verbilligt, verbilligend]