[ - Collapse All ]
verbissen  

ver|bịs|sen <Adj.> [zu ↑ verbeißen ]:
a)[allzu] hartnäckig, zäh, nicht bereit nachzugeben, aufzugeben: ein -er Gegner; v. schuftete er weiter;

b)von starker innerer Angespanntheit zeugend, verkrampft: ein -es Gesicht; v. dreinschauen, dasitzen;

c)(ugs.) engherzig, pedantisch: man soll nicht alles so v. nehmen.
verbissen  

a) ausdauernd, bis zum Äußersten/Letzten, beharrlich, eisern, gewaltsam, hartnäckig, krampfhaft, mit allen Mitteln, mit aller Kraft, trotzig, unbeirrbar, unbeugsam, unermüdlich, unnachgiebig, verzweifelt, zäh, zielstrebig; (bildungsspr.): insistent, obstinat, persistent, rigide; (ugs. emotional abwertend): stur.

b) angestrengt, gehemmt, steif, verklemmt; (abwertend): verkniffen.

c) [bitter]ernst, humorlos; (ugs.): pingelig; (abwertend): kleinlich, pedantisch; (oft abwertend): übergenau, überkorrekt; (österr. abwertend): pedant; (ugs. abwertend): kleinkariert; (emotional verstärkend): todernst; (scherzh.): päpstlicher als der Papst; (veraltend): gestreng.

[verbissen]
[verbissener, verbissene, verbissenes, verbissenen, verbissenem, verbissenerer, verbissenere, verbisseneres, verbisseneren, verbissenerem, verbissenster, verbissenste, verbissenstes, verbissensten, verbissenstem]
verbissen  

ver|bịs|sen <Adj.> [zu ↑ verbeißen]:
a)[allzu] hartnäckig, zäh, nicht bereit nachzugeben, aufzugeben: ein -er Gegner; v. schuftete er weiter;

b)von starker innerer Angespanntheit zeugend, verkrampft: ein -es Gesicht; v. dreinschauen, dasitzen;

c)(ugs.) engherzig, pedantisch: man soll nicht alles so v. nehmen.
verbissen  

Adj. [zu verbeißen]: a) [allzu] hartnäckig, zäh, nicht bereit nachzugeben, aufzugeben: ein -er Gegner; v. schuftete er weiter; b) von starker innerer Angespanntheit zeugend, verkrampft: ein -es Gesicht; v. dreinschauen, dasitzen; c) (ugs.) engherzig, pedantisch: man soll nicht alles so v. nehmen.
verbissen  

adj.
<Adj.; fig.> hartnäckig u. zäh; mühsam unterdrückt (Zorn); verhalten zornig, grimmig; mit ~em Fleiß arbeiten; mit ~er Hartnäckigkeit hielt er an seinem Plan fest; mit ~er Wut; ~ arbeiten; ~ dreinschauen; → a. verbeißen
[ver'bis·sen]
[verbissener, verbissene, verbissenes, verbissenen, verbissenem, verbissenerer, verbissenere, verbisseneres, verbisseneren, verbissenerem, verbissenster, verbissenste, verbissenstes, verbissensten, verbissenstem]