[ - Collapse All ]
verblasen  

1ver|bla|sen <st. V.; hat>:

1. (Jägerspr.) bei einem erlegten Tier ein bestimmtes (die Erlegung des Tieres anzeigendes) Hornsignal blasen: einen Hirsch v.


2.<v. + sich> beim Spielen auf einem Blasinstrument einen Fehler machen: der Saxer hat sich dauernd verblasen.


2ver|bla|sen <Adj.> [vgl. verwaschen (c) ] (abwertend): (bes. im sprachlichen Ausdruck) verschwommen, unklar: ein -er Stil; -e Ideen.
verblasen  

ver|bla|sen (Jägerspr. erlegtes Wild mit einem Hornsignal anzeigen); den Hirsch, die Strecke verblasen

ver|bla|sen (schwülstig); ein verblasener Stil
verblasen  

1ver|bla|sen <st. V.; hat>:

1. (Jägerspr.) bei einem erlegten Tier ein bestimmtes (die Erlegung des Tieres anzeigendes) Hornsignal blasen: einen Hirsch v.


2.<v. + sich> beim Spielen auf einem Blasinstrument einen Fehler machen: der Saxer hat sich dauernd verblasen.


2ver|bla|sen <Adj.> [vgl. verwaschen (c)] (abwertend): (bes. im sprachlichen Ausdruck) verschwommen, unklar: ein -er Stil; -e Ideen.
verblasen  

[st. V.; hat]: 1. (Jägerspr.) bei einem erlegten Tier ein bestimmtes (die Erlegung des Tieres anzeigendes) Hornsignal blasen: einen Hirsch v. 2. [v. + sich] beim Spielen auf einem Blasinstrument einen Fehler machen: der Saxer hat sich dauernd verblasen.
verblasen  

<V.t. 113; hat> ein Stück Wild ~ <Jägerspr.> durch ein Hornsignal anzeigen, dass ein Stück W. erlegt worden ist;
[ver'bla·sen]