If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
Verblendung  

Ver|blẹn|dung, die; -, -en:

1.das Verblendetsein; Unfähigkeit zu vernünftiger Überlegung, zur Einsicht: in seiner V. glaubte er, er könne ihn besiegen.


2.(bes. Archit.) a)das Verblenden; (2); das Verblendetwerden: bei der V. der Fassade gab es Probleme;

b)etw., womit etw. verblendet (2) ist: eine V. aus Klinker.



3.(Zahnt.) a)das Verblenden; (3); das Verblendetwerden: die V. der Zahnkrone;

b)etw., womit etw. verblendet (3) ist.

Verblendung  

Ver|blẹn|dung
Verblendung  

Ver|blẹn|dung, die; -, -en:

1.das Verblendetsein; Unfähigkeit zu vernünftiger Überlegung, zur Einsicht: in seiner V. glaubte er, er könne ihn besiegen.


2.(bes. Archit.)
a)das Verblenden; (2)das Verblendetwerden: bei der V. der Fassade gab es Probleme;

b)etw., womit etw. verblendet (2) ist: eine V. aus Klinker.



3.(Zahnt.)
a)das Verblenden; (3)das Verblendetwerden: die V. der Zahnkrone;

b)etw., womit etw. verblendet (3) ist.

Verblendung  

n.
<f. 20; unz.> das Verblenden; <fig.> das Verblendetsein, Mangel an Einsicht
[Ver'blen·dung]
[Verblendungen]