[ - Collapse All ]
verborgen  

1ver|bọr|gen <sw. V.; hat> [zu ↑ borgen ]: verleihen (1) .

2ver|bọr|gen:

1.↑ verbergen .


2. <Adj.> a)entlegen, abgelegen, abgeschieden u. daher nicht leicht auffindbar: wir haben selbst in den -sten Winkeln des Hauses gesucht;

b)nicht ohne Weiteres als vorhanden, existierend feststellbar, wahrnehmbar: eine -e Falltür; -e Talente; eine -e Gefahr; es wird ihm nicht v. bleiben (er wird es bemerken, erfahren);

*im Verborgenen (geheim: seine Affären konnten nicht im Verborgenen bleiben. von anderen, von der Öffentlichkeit unbemerkt: sie wirkte im Verborgenen).

verborgen  

ver|bọr|gen (ausleihen)

ver|bọr|gen
- eine verborgene Gefahr
- verborgene Talente
- ein verborgenes TalGroßschreibung der Substantivierung Verborgenen (unbemerkt) bleiben
- im Verborgenen blühen
verborgen  

a) abgelegen, abgeschnitten, abseits, einsam, entlegen, isoliert, seitab, weltentlegen, zurückgezogen; (geh.): abgeschieden, abseitig, fernab; (ugs.): gottverlassen, weit[ab] vom Schuss; (derb): am Arsch der Welt; (scherzh.): am Ende der Welt, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen; (ugs. scherzh.): jwd; (ugs., oft scherzh.): in der Pampa.

b) dunkel, geheim[nisvoll], magisch, mysteriös, mystisch, okkult, rätselhaft, übernatürlich, übersinnlich, unergründlich, unerklärbar, unerklärlich.

[verborgen]
[verborgener, verborgene, verborgenes, verborgenen, verborgenem, verborgenerer, verborgenere, verborgeneres, verborgeneren, verborgenerem, verborgenster, verborgenste, verborgenstes, verborgensten, verborgenstem]
verborgen  

1ver|bọr|gen <sw. V.; hat> [zu ↑ borgen]: verleihen (1).

2ver|bọr|gen:

1.↑ verbergen.


2. <Adj.>
a)entlegen, abgelegen, abgeschieden u. daher nicht leicht auffindbar: wir haben selbst in den -sten Winkeln des Hauses gesucht;

b)nicht ohne Weiteres als vorhanden, existierend feststellbar, wahrnehmbar: eine -e Falltür; -e Talente; eine -e Gefahr; es wird ihm nicht v. bleiben (er wird es bemerken, erfahren);

*im Verborgenen (geheim: seine Affären konnten nicht im Verborgenen bleiben. von anderen, von der Öffentlichkeit unbemerkt: sie wirkte im Verborgenen).

verborgen  

[sw. V.; hat] [zu borgen]: verleihen (1).
verborgen  

adj.
<V.t.; hat> verleihen
[ver'bor·gen1]
[verborgener, verborgene, verborgenes, verborgenen, verborgenem, verborgenerer, verborgenere, verborgeneres, verborgeneren, verborgenerem, verborgenster, verborgenste, verborgenstes, verborgensten, verborgenstem]

adj.
<Adj.> versteckt, unbemerkt, heimlich; etwas oder sich ~ halten; etwas im ~en/ Verborgenen tun; im ~en/ Verborgenen leben [verbergen]
[ver'bor·gen2]
[verborgener, verborgene, verborgenes, verborgenen, verborgenem, verborgenerer, verborgenere, verborgeneres, verborgeneren, verborgenerem, verborgenster, verborgenste, verborgenstes, verborgensten, verborgenstem]