[ - Collapse All ]
verbrühen  

ver|brü|hen <sw. V.; hat> [mhd. verbrüejen]: mit einer kochenden od. sehr heißen Flüssigkeit verbrennen: jmdn., sich [mit kochendem Wasser] v.; ich habe mir den Arm verbrüht.
verbrühen  

ver|brü|hen
verbrühen  

verbrennen, sich.
[verbrühen, sich]
[sich verbrühen, verbrühe, verbrühst, verbrüht, verbrühte, verbrühtest, verbrühten, verbrühtet, verbrühest, verbrühet, verbrüh, verbrühend, verbruehen, verbrühen sich]
verbrühen  

ver|brü|hen <sw. V.; hat> [mhd. verbrüejen]: mit einer kochenden od. sehr heißen Flüssigkeit verbrennen: jmdn., sich [mit kochendem Wasser] v.; ich habe mir den Arm verbrüht.
verbrühen  

[sw. V.; hat] [mhd. verbrüejen]: mit einer kochenden od. sehr heißen Flüssigkeit verbrennen: jmdn., sich [mit kochendem Wasser] v.; ich habe mir den Arm verbrüht.
verbrühen  

v.
<V.t.; hat> durch Berührung mit kochendem Wasser verletzen; sich ~; sich den Arm, die Hand ~
[ver'brü·hen]
[verbrühe, verbrühst, verbrüht, verbrühen, verbrühte, verbrühtest, verbrühten, verbrühtet, verbrühest, verbrühet, verbrüh, verbrüht, verbrühend]