[ - Collapse All ]
verbringen  

ver|brịn|gen <unr. V.; hat> [mhd. verbringen = vollbringen; vertun]:

1.a)sich (für eine bestimmte Zeitdauer an einem Ort o. Ä.) aufhalten, verweilen: ein Wochenende mit Freunden, zu Hause v.; den Urlaub an der See, in den Bergen v.;

b)eine bestimmte Zeit (auf bestimmte Weise) zubringen, hinbringen; eine bestimmte Zeit auf etw. verwenden: den ganzen Tag mit Aufräumen v.; die Kranke hat eine ruhige Nacht verbracht; er hat sein Leben in Armut und Einsamkeit verbracht.



2.(Amtsspr.) an einen bestimmten Ort bringen, schaffen: sein Vermögen ins Ausland v.
verbringen  

ver|brịn|gen (Amtsspr. auch für irgendwohin schaffen); jmdn. in Sicherheitsverwahrung verbringen
verbringen  

a) sich aufhalten, sich befinden, bleiben, leben, nächtigen, sein, sitzen, übernachten, überwintern, verleben, verbleiben, wohnen, zubringen; (geh.): [ver]weilen.

b) aufwenden, benötigen, brauchen, daransetzen, hinbringen, investieren, verwenden; (ugs.): dransetzen, hineinstecken, reinstecken.

[verbringen]
[verbringe, verbringst, verbringt, verbrachte, verbrachtest, verbrachten, verbrachtet, verbringest, verbringet, verbrächte, verbrächtest, verbrächten, verbrächtet, verbring, verbracht, verbringend]
verbringen  

ver|brịn|gen <unr. V.; hat> [mhd. verbringen = vollbringen; vertun]:

1.
a)sich (für eine bestimmte Zeitdauer an einem Ort o. Ä.) aufhalten, verweilen: ein Wochenende mit Freunden, zu Hause v.; den Urlaub an der See, in den Bergen v.;

b)eine bestimmte Zeit (auf bestimmte Weise) zubringen, hinbringen; eine bestimmte Zeit auf etw. verwenden: den ganzen Tag mit Aufräumen v.; die Kranke hat eine ruhige Nacht verbracht; er hat sein Leben in Armut und Einsamkeit verbracht.



2.(Amtsspr.) an einen bestimmten Ort bringen, schaffen: sein Vermögen ins Ausland v.
verbringen  

[unr. V.; hat] [mhd. verbringen= vollbringen; vertun]: 1. a) sich (für eine bestimmte Zeitdauer an einem Ort o.Ä.) aufhalten, verweilen: ein Wochenende mit Freunden, zu Hause v.; den Urlaub an der See, in den Bergen v.; b) eine bestimmte Zeit (auf bestimmte Weise) zubringen, hinbringen; eine bestimmte Zeit auf etw. verwenden: den ganzen Tag mit Aufräumen v.; die Kranke hat eine ruhige Nacht verbracht; er hat sein Leben in Armut und Einsamkeit verbracht. 2. (Amtsdt.) an einen bestimmten Ort bringen, schaffen: jmdn. in die Justizvollzugsanstalt, sein Vermögen ins Ausland v.
verbringen  

verbringen, verleben, zubringen
[verleben, zubringen]
verbringen  

v.
<V.t. 118; hat> verleben, zubringen (Urlaub, Zeit); jmdn. od. eine Sache an einen Ort ~ an einen Ort bringen; den Urlaub an der See, im Gebirge ~; er wurde in eine Heilanstalt verbracht; die Zeit mit Lesen ~
[ver'brin·gen]
[verbringe, verbringst, verbringt, verbringen, verbrachte, verbrachtest, verbrachten, verbrachtet, verbringest, verbringet, verbrächte, verbrächtest, verbrächten, verbrächtet, verbring, verbracht, verbringend]