If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
verdammt  

ver|dạmmt <Adj.>:

1. (salopp abwertend) a)so ein -er Mist; -e Sauerei!; dieser -e Blödsinn;

b)drückt (in Bezug auf Personen) eine Verwünschung aus: du -er Idiot!; diese -en Schweine haben mich belogen!;

c)(in Bezug auf Sachen) widerwärtig, im höchsten Grade unangenehm: diese -e Warterei!



2. (ugs.) a)sehr groß: eine -e Kälte, Schande; wir hatten [ein] -es Glück;

b)<intensivierend bei Adj. u. Verben> sehr, äußerst: es war v. kalt; das ist v. wenig, v. schwer; sie ist ein v. hübsches Mädchen; ich musste mich v. beherrschen.

verdammt  

ver|dạmmt (ugs. auch für sehr)
verdammt  


1. ärgerlich, furchtbar, lästig, leidig, schlimm, unangenehm, widerwärtig; (ugs.): blöd; (abwertend): elend, widerlich; (ugs. abwertend): mies, scheußlich, schrecklich, verflixt; (salopp abwertend): verflucht; (emotional): fürchterlich, verwünscht; (ugs. emotional): verteufelt; (südd. salopp): sakrisch; (veraltend): vermaledeit.

2. a) enorm, gewaltig, gigantisch, groß, immens, stark, unbeschreiblich, ungeheuer[lich]; (österr., sonst bildungsspr.): eminent; (geh.): unsäglich; (bildungsspr.): exorbitant; (ugs.): elend, entsetzlich, furchtbar, irrsinnig, mächtig, schrecklich, unglaublich, unheimlich, unwahrscheinlich, verflixt, wahnsinnig; (salopp): irre, tierisch, verflucht; (emotional): horrend, unsagbar; (oft emotional): riesig; (ugs. emotional): fürchterlich, kolossal, sagenhaft, scheußlich, verteufelt; (ugs. emotional verstärkend): mordsmäßig; (landsch., auch geh.): arg.

b) sehr.

[verdammt]
[verdammter, verdammte, verdammtes, verdammten, verdammtem, verdammterer, verdammtere, verdammteres, verdammteren, verdammterem, verdammtester, verdammteste, verdammtestes, verdammtesten, verdammtestem]
verdammt  

ver|dạmmt <Adj.>:

1. (salopp abwertend)
a)so ein -er Mist; -e Sauerei!; dieser -e Blödsinn;

b)drückt (in Bezug auf Personen) eine Verwünschung aus: du -er Idiot!; diese -en Schweine haben mich belogen!;

c)(in Bezug auf Sachen) widerwärtig, im höchsten Grade unangenehm: diese -e Warterei!



2. (ugs.)
a)sehr groß: eine -e Kälte, Schande; wir hatten [ein] -es Glück;

b)<intensivierend bei Adj. u. Verben> sehr, äußerst: es war v. kalt; das ist v. wenig, v. schwer; sie ist ein v. hübsches Mädchen; ich musste mich v. beherrschen.

verdammt  

Adj.: 1. (salopp abwertend) a) drückt Wut, Ärger o.Ä. aus u. steigert das im Subst. Ausgedrückte: so ein -er Mist; -e Sauerei!; dieser -e Blödsinn; b) drückt (in Bezug auf Personen) eine Verwünschung aus: du -er Idiot!; diese -en Schweine haben mich belogen!; c) (in Bezug auf Sachen) widerwärtig, im höchsten Grade unangenehm: diese -e Warterei! 2. (ugs.) a) sehr groß: eine -e Kälte, Schande; wir hatten [ein] -es Glück; b) [intensivierend bei Adj. u. Verben] sehr, äußerst: es war v. kalt; das ist v. wenig, v. schwer; sie ist ein v. hübsches Mädchen; ich musste mich v. beherrschen.
verdammt  

adj.
1 <Adj.; umg.> verflucht; ~! (Fluch, wenn etwas schief gegangen ist); es ist seine ~e Pflicht und Schuldigkeit <fig.; umg.> es ist unbedingt seine Pflicht;
2 <adv.; fig.; umg.> sehr; ~ gut, schlecht, schwer
[ver'dammt]
[verdammter, verdammte, verdammtes, verdammten, verdammtem, verdammterer, verdammtere, verdammteres, verdammteren, verdammterem, verdammtester, verdammteste, verdammtestes, verdammtesten, verdammtestem]

adj.
(Fluch, wenn etwas schief gegangen ist)
[verdammt!]
[verdammter, verdammte, verdammtes, verdammten, verdammtem, verdammterer, verdammtere, verdammteres, verdammteren, verdammterem, verdammtester, verdammteste, verdammtestes, verdammtesten, verdammtestem]