[ - Collapse All ]
verdauen  

ver|dau|en <sw. V.; hat> [mhd. verdöu(we)n, ahd. firdewen, zu gleichbed. mhd. döuwen, douwen, ahd. dewen, wohl zu 2↑ tauen u. eigtl. = verflüssigen, auflösen]: (aufgenommene Nahrung) in für den Körper verwertbare Stoffe umwandeln, umsetzen: die Nahrung, das Essen v.; der Magen kann diese Stoffe nicht v.; leicht, schwer, nicht zu v. sein; Eindrücke, Erlebnisse, einen Schicksalsschlag, Schock v. (geistig, psychisch verarbeiten, bewältigen); diese Lektüre ist schwer zu v. (ugs.; ist schwer verständlich); was ich da gehört habe, muss ich erst einmal v. (ugs.; damit muss ich erst fertig werden).
verdauen  

ver|dau|en
verdauen  


1. verarbeiten; (Physiol.): digerieren.

2. bewältigen, fertig werden, in den Griff bekommen, überwinden, verarbeiten, verkraften, zurechtkommen; (geh.): verwinden.

[verdauen]
[verdaue, verdaust, verdaut, verdaute, verdautest, verdauten, verdautet, verdauest, verdauet, verdau, verdauend]
verdauen  

ver|dau|en <sw. V.; hat> [mhd. verdöu(we)n, ahd. firdewen, zu gleichbed. mhd. döuwen, douwen, ahd. dewen, wohl zu 2↑ tauen u. eigtl. = verflüssigen, auflösen]: (aufgenommene Nahrung) in für den Körper verwertbare Stoffe umwandeln, umsetzen: die Nahrung, das Essen v.; der Magen kann diese Stoffe nicht v.; leicht, schwer, nicht zu v. sein; Eindrücke, Erlebnisse, einen Schicksalsschlag, Schock v. (geistig, psychisch verarbeiten, bewältigen); diese Lektüre ist schwer zu v. (ugs.; ist schwer verständlich); was ich da gehört habe, muss ich erst einmal v. (ugs.; damit muss ich erst fertig werden).
verdauen  

[sw. V.; hat] [mhd. verdöu(we)n, ahd. firdewen, zu gleichbed. mhd. döuwen, douwen, ahd. dewen, wohl zu 2tauen u. eigtl.= verflüssigen, auflösen]: (aufgenommene Nahrung) in für den Körper verwertbare Stoffe umwandeln, umsetzen: die Nahrung, das Essen v.; der Magen kann diese Stoffe nicht v.; leicht, schwer, nicht zu v. sein; Ü Eindrücke, Erlebnisse, einen Schicksalsschlag, Schock v. (geistig, psychisch verarbeiten, bewältigen); diese Lektüre ist schwer zu v. (ugs.; ist schwer verständlich); was ich da gehört habe, muss ich erst einmal v. (ugs.; damit muss ich erst fertig werden).
verdauen  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> im Körper verarbeiten (Nahrung); <fig.> geistig verarbeiten; ich muss die vielen Eindrücke, Erlebnisse erst ~ <fig.> diese Speise ist gut, leicht, schwer zu ~
2 <V.i.> Nahrung im Körper verarbeiten [<mhd. verdöu(we)n <ahd. firdouwen „genossene Speisen im Körper verarbeiten“, eigentlich „verflüssigen, auflösen“; verwandt mit Tau]
[ver'dau·en]
[verdaue, verdaust, verdaut, verdauen, verdaute, verdautest, verdauten, verdautet, verdauest, verdauet, verdau, verdaut, verdauend]