[ - Collapse All ]
verderbt  

ver|dẹrbt <Adj.> [adj. 2. Part. von mhd. verderben (sw. V.) = zugrunde richten, töten]:

1.(geh. veraltend) (in sittlich-moralischer Hinsicht) verdorben, verkommen: ein -es Individuum.


2.(Literaturw.) schwer od. gar nicht mehr zu entziffern: eine -e Handschrift; die Stelle ist v.
verderbt  

ver|dẹrbt (verdorben [von Stellen in alten Handschriften])
verderbt  

ver|dẹrbt <Adj.> [adj. 2. Part. von mhd. verderben (sw. V.) = zugrunde richten, töten]:

1.(geh. veraltend) (in sittlich-moralischer Hinsicht) verdorben, verkommen: ein -es Individuum.


2.(Literaturw.) schwer od. gar nicht mehr zu entziffern: eine -e Handschrift; die Stelle ist v.
verderbt  

Adj. [adj. 2. Part. von mhd. verderben (sw. V.)= zugrunde richten, töten]: 1. (geh. veraltend) (in sittlich-moralischer Hinsicht) verdorben, verkommen: ein -es Individuum. 2. (Literaturw.) schwer od. gar nicht mehr zu entziffern: eine -e Handschrift; die Stelle ist v.
verderbt  

adj.
<Adj.; Sprachw.> verdorben; ~er Text, ~e Stelle in einer alten Handschrift; <fig.; veraltet> moralisch verkommen;
[ver'derbt]
[verderbter, verderbte, verderbtes, verderbten, verderbtem]