[ - Collapse All ]
Verehrung  

Ver|eh|rung, die; - [spätmhd. verērunge]:
a)das Verehren (1 a) : die V. der Götter;

b)das Verehren (1 b) : eine hohe V. genießen; aufrichtige, große V. für jmdn. empfinden; jmdm. grenzenlose V. entgegenbringen; in, mit tiefster V. zu jmdm. aufsehen; [meine] V.!
Verehrung  

Ver|eh|rung, die; -
Verehrung  

a) Anbetung, Glaube, Kult, Religion, Vergötterung; (bildungsspr.): Adoration; (abwertend): Vergötzung; (veraltend): Furcht; (kath. Kirche): Latrie.

b) Achtung, Bewunderung, Ehrfurcht, Hochachtung, Hochschätzung, Liebe, Respekt; (geh.): Wertschätzung; (bildungsspr.): Reverenz; (veraltend): Ästimation, Furcht, Schätzung; (bildungsspr. veraltend): Distinktion.

[Verehrung]
[Verehrungen]
Verehrung  

Ver|eh|rung, die; - [spätmhd. verērunge]:
a)das Verehren (1 a): die V. der Götter;

b)das Verehren (1 b): eine hohe V. genießen; aufrichtige, große V. für jmdn. empfinden; jmdm. grenzenlose V. entgegenbringen; in, mit tiefster V. zu jmdm. aufsehen; [meine] V.!
Verehrung  

n.
<f. 20; Rel.> das Verehren, Erweisen kultischer Ehren; <allg.> Hochschätzung, bewundernde, ehrfurchtsvolle Liebe; jmdm. seine ~ bezeugen
[Ver'eh·rung]
[Verehrungen]