[ - Collapse All ]
vereinheitlichen  

ver|ein|heit|li|chen <sw. V.; hat>: Unterschiedliches [normierend] einheitlich[er] machen: Formen, Maße, Schreibweisen, Prüfungsanforderungen, Ausbildungsgänge v.
vereinheitlichen  

ver|ein|heit|li|chen
vereinheitlichen  

abstimmen, angleichen, anpassen, auf einen [gemeinsamen] Nenner bringen, eichen, einebnen, einheitlich festlegen, gleichmachen, harmonisieren, standardisieren; (bildungsspr.): assimilieren, nivellieren, normieren; (meist abwertend): gleichschalten; (bildungsspr., oft abwertend): uniformieren; (bildungsspr., Fachspr.): typisieren; (Fachspr.): normen; (bes. Fachspr.): unifizieren.
[vereinheitlichen]
[vereinheitliche, vereinheitlichst, vereinheitlicht, vereinheitlichte, vereinheitlichtest, vereinheitlichten, vereinheitlichtet, vereinheitlichest, vereinheitlichet, vereinheitlich, vereinheitlichend]
vereinheitlichen  

ver|ein|heit|li|chen <sw. V.; hat>: Unterschiedliches [normierend] einheitlich[er] machen: Formen, Maße, Schreibweisen, Prüfungsanforderungen, Ausbildungsgänge v.
vereinheitlichen  

[sw. V.; hat]: Unterschiedliches [normierend] einheitlich[er] machen: Formen, Maße, Schreibweisen, Prüfungsanforderungen, Ausbildungsgänge v.
vereinheitlichen  

v.
<V.t.; hat> einheitlich, übereinstimmend machen
[ver'ein·heit·li·chen]
[vereinheitliche, vereinheitlichst, vereinheitlicht, vereinheitlichen, vereinheitlichte, vereinheitlichtest, vereinheitlichten, vereinheitlichtet, vereinheitlichest, vereinheitlichet, vereinheitlich, vereinheitlicht, vereinheitlichend]