[ - Collapse All ]
Verfassung  

Ver|fạs|sung, die; -, -en [mhd. vervaʒʒunge = schriftliche Darstellung, Vertrag]:

1.a)Gesamtheit der Grundsätze, die die Form eines Staates u. die Rechte u. Pflichten seiner Bürger festlegen; Konstitution (3) : eine demokratische, parlamentarische V.; die amerikanische V.; die V. tritt in, außer Kraft; die V. beraten, ändern, außer Kraft setzen; auf die V. schwören, vereidigt werden;

b)festgelegte Grundordnung einer Gemeinschaft: die V. der anglikanischen Kirche.



2.<o. Pl.> körperlicher, geistig-seelischer Zustand, in dem sich jmd. [augenblicklich] befindet: seine körperliche, geistige, gesundheitliche V. lässt das nicht zu; ich war, befand mich in guter, bester, schlechter V.; er war nicht in der V. (sein Zustand ließ es nicht zu), Besuch zu empfangen.
Verfassung  

Ver|fạs|sung
Verfassung  


1. a) Grundgesetz; (Politik): Konstitution.

b) Bestimmungen, Normen, [Grund]ordnung, Regelwerk, Regeln, Statuten, Vorschriften; (bildungsspr.): Reglement; (Rechtsspr.): Satzung.

2. a) Befinden, Ergehen, Fitness, Gesundheitszustand, Kondition, [Zu]stand; (Med.): Allgemeinbefinden, Status; (bes. Sport): Form; (Sozialpsych.): Set.

b) Gleichgewicht, Laune, Stimmung; (geh.): Gestimmtheit; (ugs.): Seelenhaushalt.

[Verfassung]
[Verfassungen]
Verfassung  

Ver|fạs|sung, die; -, -en [mhd. vervaʒʒunge = schriftliche Darstellung, Vertrag]:

1.
a)Gesamtheit der Grundsätze, die die Form eines Staates u. die Rechte u. Pflichten seiner Bürger festlegen; Konstitution (3): eine demokratische, parlamentarische V.; die amerikanische V.; die V. tritt in, außer Kraft; die V. beraten, ändern, außer Kraft setzen; auf die V. schwören, vereidigt werden;

b)festgelegte Grundordnung einer Gemeinschaft: die V. der anglikanischen Kirche.



2.<o. Pl.> körperlicher, geistig-seelischer Zustand, in dem sich jmd. [augenblicklich] befindet: seine körperliche, geistige, gesundheitliche V. lässt das nicht zu; ich war, befand mich in guter, bester, schlechter V.; er war nicht in der V. (sein Zustand ließ es nicht zu), Besuch zu empfangen.
Verfassung  

n.
<f. 20>
1 die schriftlich fixierten Grundsätze über Form u. Aufbau eines Staates sowie seine Rechte u. Pflichten gegenüber seinen Bürgern u. umgekehrt, Grundgesetz, Verfassungsurkunde; körperl. od. seel. Zustand; Stimmung, seel. Lage (Gemüts~)
2 ;die ~ ändern; die ~ brechen
3 ;in ausgezeichneter, guter, schlechter ~ sein; geistige, körperliche, seelische ~; ich fand ihn, die Kinder, das Haus in einer unbeschreiblichen ~ vor
4 ;aufgrund der ~ haben wir das Recht dazu; gegen die ~ handeln, verstoßen; ich bin nicht in der ~ mitzugehen; er ist in keiner guten ~; in einer solchen~ kann er die Reise nicht durchhalten
[Ver'fas·sung]
[Verfassungen]