[ - Collapse All ]
Verfolgung  

Ver|fọl|gung, die; -, -en:

1.a)das Verfolgen (1 a) : die V. einstellen, [ergebnislos] abbrechen;

b)das Verfolgen (1 c) : die V. ethnischer, religiöser Minderheiten; eine V. aus politischen Gründen; -en ausgesetzt sein; Verfolgungen erdulden, erleiden;

c)das Verfolgen (1 e) : die polizeiliche, strafrechtliche V. von Zuwiderhandlungen.



2.<Pl. selten> das Verfolgen (2) : die V. privater Interessen, Ziele.
Verfolgung  

Ver|fọl|gung
Verfolgung  


1. a) Beschattung, Bespitzelung, Ermittlung, Fahndung, Jagd, Suche, Überwachung, Verfolgungsjagd; (geh.): Nachstellung; (abwertend): Hetze, Hetzjagd, Menschenjagd; (Kriminologie): Zielfahndung; (Jägerspr.): Hatz, Kesseltreiben, Treibjagd.

b) Benachteiligung, Erniedrigung, Gewalttätigkeit, Herabsetzung, Herabwürdigung, Pogrom, Übergriff, Unterdrückung; (bildungsspr.): Diskrimination, Diskriminierung.

2. Arbeit, Bemühungen, Bestreben, Bestrebung, Durchführung, Streben, Vorgehen, Wahrnehmung; (geh.): Trachten.

[Verfolgung]
[Verfolgungen]
Verfolgung  

Ver|fọl|gung, die; -, -en:

1.
a)das Verfolgen (1 a): die V. einstellen, [ergebnislos] abbrechen;

b)das Verfolgen (1 c): die V. ethnischer, religiöser Minderheiten; eine V. aus politischen Gründen; -en ausgesetzt sein; Verfolgungen erdulden, erleiden;

c)das Verfolgen (1 e): die polizeiliche, strafrechtliche V. von Zuwiderhandlungen.



2.<Pl. selten> das Verfolgen (2): die V. privater Interessen, Ziele.
Verfolgung  

n.
<f. 20> das Verfolgen; die ~ aufnehmen, abbrechen; gerichtliche ~; die ~ von Juden im „Dritten Reich“
[Ver'fol·gung]
[Verfolgungen]