[ - Collapse All ]
verfrühen  

ver|frü|hen, sich <sw. V.; hat>: früher als erwartet kommen: die Gäste hatten sich verfrüht; <häufig im 2. Part.:> ein verfrühter Besuch, eine verfrühte Meldung (ein zu früher Besuch, eine zu frühe Meldung); diese Maßnahme erscheint, halte ich für verfrüht (zu früh).
verfrühen  

ver|frü|hen, sich
verfrühen  

ver|frü|hen, sich <sw. V.; hat>: früher als erwartet kommen: die Gäste hatten sich verfrüht; <häufig im 2. Part.:> ein verfrühter Besuch, eine verfrühte Meldung (ein zu früher Besuch, eine zu frühe Meldung); diese Maßnahme erscheint, halte ich für verfrüht (zu früh).
verfrühen  

v.
<V.refl.; hat> sich ~ früher als erwartet eintreten, früher als beabsichtigt kommen; Ggs verspäten; ich habe mich etwas verfrüht; der Winter hat sich dieses Jahr verfrüht; der Jubel ist noch verfrüht
[ver'frü·hen]
[verfrühe, verfrühst, verfrüht, verfrühen, verfrühte, verfrühtest, verfrühten, verfrühtet, verfrühest, verfrühet, verfrüh, verfrüht, verfrühend]