[ - Collapse All ]
vergegenwärtigen  

ver|ge|gen|wär|ti|gen [auch: - - -'- - -], sich <sw. V.; hat> [LÜ von spätlat. praesentare, ↑ präsentieren ]: sich etw. klarmachen, deutlich ins Bewusstsein, in Erinnerung rufen: du musst dir unsere [damalige] Lage einmal v.
vergegenwärtigen  

ver|ge|gen|wär|ti|gen [ auch ...'vε...], sich
vergegenwärtigen  

sich ausmalen, bedenken, sich besinnen, sich bewusst machen, sich entsinnen, denken, [sich] erinnern, festhalten, sich in Erinnerung bringen, sich ins Bewusstsein bringen/rufen, sich ins Gedächtnis rufen, sich klar machen, sich vor Augen führen/halten, sich vorstellen, vor sich sehen, wachrufen, zurückblicken, sich zurückrufen; (geh.): aufrühren, eingedenk sein, gedenken, gewahren, gewahr werden; (bildungsspr.): imaginieren, konstatieren, reflektieren, rekapitulieren; (bes. südd., österr., schweiz.): zurückschauen.
[vergegenwärtigen, sich]
[sich vergegenwärtigen, vergegenwärtige, vergegenwärtigst, vergegenwärtigt, vergegenwärtigte, vergegenwärtigtest, vergegenwärtigten, vergegenwärtigtet, vergegenwärtigest, vergegenwärtiget, vergegenwärtig, vergegenwärtigend, vergegenwaertigen, vergegenwärtigen sich]
vergegenwärtigen  

ver|ge|gen|wär|ti|gen [auch: - - -'- - -], sich <sw. V.; hat> [LÜ von spätlat. praesentare, ↑ präsentieren]: sich etw. klarmachen, deutlich ins Bewusstsein, in Erinnerung rufen: du musst dir unsere [damalige] Lage einmal v.
vergegenwärtigen  

[auch: '], sich [sw. V.; hat] [LÜ von spätlat. praesentare, präsentieren]: sich etw. klar machen, deutlich ins Bewusstsein, in Erinnerung rufen: du musst dir unsere [damalige] Lage einmal v.
vergegenwärtigen  

(sich) ein Bild machen (von), (sich) vergegenwärtigen, (sich) vorstellen
[Bild machen, vorstellen]
vergegenwärtigen  

v.
<V.t.; hat> sich etwas ~ sich in Erinnerung rufen, sich deutlich vorstellen;
[ver·ge·gen'wär·ti·gen]
[vergegenwärtige, vergegenwärtigst, vergegenwärtigt, vergegenwärtigen, vergegenwärtigte, vergegenwärtigtest, vergegenwärtigten, vergegenwärtigtet, vergegenwärtigest, vergegenwärtiget, vergegenwärtig, vergegenwärtigt, vergegenwärtigend]