[ - Collapse All ]
vergraulen  

ver|grau|len <sw. V.; hat> (ugs.):

1. durch unfreundliches Verhalten vertreiben: seine Freunde, Gäste v.


2.(seltener) verleiden.
vergraulen  

ver|grau|len (ugs. für verärgern [u. dadurch vertreiben])
vergraulen  


1. in die Flucht schlagen, verjagen, verscheuchen, vertreiben.

2. schlechtmachen, schwarzmalen, unken, verderben, vergällen, verleiden; (ugs.): herziehen, madigmachen, miesmachen, vermiesen.

[vergraulen]
vergraulen  

ver|grau|len <sw. V.; hat> (ugs.):

1. durch unfreundliches Verhalten vertreiben: seine Freunde, Gäste v.


2.(seltener) verleiden.
vergraulen  

[sw. V.; hat] (ugs.): 1. durch unfreundliches Verhalten vertreiben: seine Freunde, Gäste v. 2. (seltener) verleiden.
vergraulen  

v.
<V.t.; hat; umg.> ärgern u. dadurch vertreiben
[ver'grau·len]
[vergraule, vergraulst, vergrault, vergraulen, vergraulte, vergraultest, vergraulten, vergraultet, vergraulest, vergraulet, vergraul, vergrault, vergraulend]