[ - Collapse All ]
Verhältnis  

Ver|hạ̈lt|nis, das; -ses, -se [zu 1↑ verhalten (2) ]:

1.Beziehung, in der sich etw. mit etw. vergleichen lässt od. in der etw. an etw. anderem gemessen wird; Relation (1 a) : das entspricht einem V. von drei zu eins, 3 : 1; im V. zu früher (verglichen mit früher) ist sie jetzt viel toleranter; der Aufwand stand in keinem V. zum Erfolg (war, gemessen an dem erzielten Erfolg, viel zu groß).


2. Art, wie jmd. zu jmdm., etw. steht; persönliche Beziehung: sein V. zu seinen Eltern war gestört; es herrscht ein vertrautes V. zwischen uns; ein gutes, freundschaftliches V. zu jmdm. haben; zu jmdm. in gespanntem V. stehen; sie hat, findet kein [rechtes] V. zur Musik.


3.a)(ugs.) über eine längere Zeit bestehende intime Beziehung zwischen zwei Menschen; Liebesverhältnis: ein V. mit jmdm. anfangen, beenden; mit jmdm. ein V. haben; die beiden haben ein V. [miteinander]; er unterhielt mit/zu ihr ein V.;

b)jmd., mit dem man ein Verhältnis (3 a) hat: sie ist sein V.



4.<Pl.> Umstände, äußere Zustände; für jmdn., etw. bestimmende Gegebenheiten: bei ihnen herrschen geordnete -se; sie liebt klare -se; meine -se (finanziellen Möglichkeiten) erlauben mir solche Ausgaben nicht; wie sind die akustischen -se in diesem Saal?; er ist ein Opfer der politischen -se; in bescheidenen, gesicherten -sen leben; sie kommt/stammt aus kleinen -sen (aus einfachem, kleinbürgerlichem Milieu); sie lebt über ihre -se (gibt mehr Geld aus, als es ihre finanzielle Situation eigentlich erlaubt).
Verhältnis  

Ver|hạ̈lt|nis, das; -ses, -se; geordnete Verhältnisse
Verhältnis  


1. Beziehung, Bezug, Verbindung, Verknüpfung, Zusammenhang; (bildungsspr.): Konnex; (Fachspr.): Nexus; (bildungsspr., Fachspr.): Relation.

2. [persönliche] Beziehung, Kontakt, Umgang, Verbindung.

3. a) [Liebes]beziehung, Liebesverhältnis, Liebschaft, Romanze; (ugs.): Beziehungskiste, Techtelmechtel; (abwertend): Liebelei; (veraltend): Affäre; (bildungsspr. veraltend): Liaison.

b) Freund, Freundin, Geliebter, Geliebte, Liebhaber, Liebhaberin, Liebespartner, Liebespartnerin, Lover.

[Verhältnis]
[Verhältnisses, Verhältnisse, Verhältnissen, Verhaeltnis, Verhaeltnisses, Verhaeltnisse, Verhaeltnissen]
Verhältnis  

Ver|hạ̈lt|nis, das; -ses, -se [zu 1↑ verhalten (2)]:

1.Beziehung, in der sich etw. mit etw. vergleichen lässt od. in der etw. an etw. anderem gemessen wird; Relation (1 a): das entspricht einem V. von drei zu eins, 3 : 1; im V. zu früher (verglichen mit früher) ist sie jetzt viel toleranter; der Aufwand stand in keinem V. zum Erfolg (war, gemessen an dem erzielten Erfolg, viel zu groß).


2. Art, wie jmd. zu jmdm., etw. steht; persönliche Beziehung: sein V. zu seinen Eltern war gestört; es herrscht ein vertrautes V. zwischen uns; ein gutes, freundschaftliches V. zu jmdm. haben; zu jmdm. in gespanntem V. stehen; sie hat, findet kein [rechtes] V. zur Musik.


3.
a)(ugs.) über eine längere Zeit bestehende intime Beziehung zwischen zwei Menschen; Liebesverhältnis: ein V. mit jmdm. anfangen, beenden; mit jmdm. ein V. haben; die beiden haben ein V. [miteinander]; er unterhielt mit/zu ihr ein V.;

b)jmd., mit dem man ein Verhältnis (3 a) hat: sie ist sein V.



4.<Pl.> Umstände, äußere Zustände; für jmdn., etw. bestimmende Gegebenheiten: bei ihnen herrschen geordnete -se; sie liebt klare -se; meine -se (finanziellen Möglichkeiten) erlauben mir solche Ausgaben nicht; wie sind die akustischen -se in diesem Saal?; er ist ein Opfer der politischen -se; in bescheidenen, gesicherten -sen leben; sie kommt/stammt aus kleinen -sen (aus einfachem, kleinbürgerlichem Milieu); sie lebt über ihre -se (gibt mehr Geld aus, als es ihre finanzielle Situation eigentlich erlaubt).
Verhältnis  

n.
<n. 11>
1 messbare od. vergleichbare Beziehung, Proportion (Größen~); Art der Beziehungen zweier od. mehrerer Menschen od. Staaten zueinander; <umg. kurz für> Liebesverhältnis; <umg. a.> Geliebte; die ~se die Lebensumstände, Umstände, allgemeine Lage;
2 ;sich den (gegebenen, augenblicklichen) ~sen anpassen; mit jmdm. ein ~ haben <umg.> die beiden haben ein ~ miteinander <umg.> bei ihnen herrschen geordnete ~se; sein: sie ist sein ~ <umg.>
3 ;ärmliche, gute, gesicherte, geordnete, schlechte ~se; seine familiären, finanziellen ~se; er hat ein festes ~ <umg.> eine ständige Freundin; freundschaftliches, gutes, herzliches, kameradschaftliches ~; die örtlichen, politischen ~se
4 ;in geordneten, guten usw. ~sen leben; im ~ zu … <umg.> im Vergleich zu …, verglichen mit …; die beiden Gruppen stehen im ~ 5:3; in freundschaftlichem ~ zu jmdm. stehen; seine Ausgaben stehen in keinem ~ zu seinen Einnahmen seine A. sind bei weitem höher als seine E.; der Aufwand steht im umgekehrten ~ zum Erfolg der A. ist viel zu groß für den erzielten E.; das geht über meine ~se <umg.> das kann ich mir finanziell nicht leisten; über seine ~se leben mehr Geld verbrauchen, als dem Einkommen angemessen ist; unter normalen ~sen ist das anders; das ~ zwischen Deutschland und Frankreich, zwischen Bruder und Schwester
5 ;in welchem (verwandtschaftlichen) ~ stehen Herr X und Frau Y zueinander?
[Ver'hält·nis]
[Verhältnisses, Verhältnisse, Verhältnissen]