[ - Collapse All ]
verharmlosen  

ver|hạrm|lo|sen <sw. V.; hat>: (etw. Gefährliches, Riskantes, Bedrohliches o. Ä.) harmloser (1) hinstellen, als es in Wirklichkeit ist; bagatellisieren: eine Gefahr v.; die schädliche Wirkung von etw. v.; eine verharmlosende Darstellung.
verharmlosen  

als Bagatelle behandeln/hinstellen, als geringfügig/unbedeutend hinstellen, bagatellisieren, beschönigen, unterschätzen, verniedlichen; (bildungsspr.): euphemistisch ausdrücken; (ugs.): herunterspielen; (oft abwertend): abwiegeln; (bes. Politik Jargon): schönrechnen.
[verharmlosen]
[verharmlose, verharmlost, verharmloste, verharmlostest, verharmlosten, verharmlostet, verharmlosest, verharmloset, verharmlos, verharmlosend]
verharmlosen  

ver|hạrm|lo|sen <sw. V.; hat>: (etw. Gefährliches, Riskantes, Bedrohliches o. Ä.) harmloser (1) hinstellen, als es in Wirklichkeit ist; bagatellisieren: eine Gefahr v.; die schädliche Wirkung von etw. v.; eine verharmlosende Darstellung.
verharmlosen  

[sw. V.; hat]: (etw. Gefährliches, Riskantes, Bedrohliches o. Ä.) harmloser (1) hinstellen, als es in Wirklichkeit ist; bagatellisieren: eine Gefahr v.; die schädliche Wirkung von etw. v.; eine verharmlosende Darstellung.
verharmlosen  

v.
<V.t.; hat> als harmlos hinstellen; er verharmloste die Situation
[ver'harm·lo·sen]
[verharmlose, verharmlost, verharmlosen, verharmloste, verharmlostest, verharmlosten, verharmlostet, verharmlosest, verharmloset, verharmlos, verharmlost, verharmlosend]