[ - Collapse All ]
verheeren  

ver|hee|ren <sw. V.; hat> [mhd. verhern, ahd. farheriōn, eigtl. = mit einem Heer überziehen, zu mhd. her(e)n, herjen, ahd. heriōn = verwüsten, raufen, plündern, zu mhd. her(e), ahd. heri, ↑ Heer ]: in weiter Ausdehnung verwüsten: furchtbare Unwetter verheerten das Land; der Krieg hatte weite Gebiete verheert.
verheeren  

ver|hee|ren (verwüsten, zerstören)
verheeren  

ver|hee|ren <sw. V.; hat> [mhd. verhern, ahd. farheriōn, eigtl. = mit einem Heer überziehen, zu mhd. her(e)n, herjen, ahd. heriōn = verwüsten, raufen, plündern, zu mhd. her(e), ahd. heri, ↑ Heer]: in weiter Ausdehnung verwüsten: furchtbare Unwetter verheerten das Land; der Krieg hatte weite Gebiete verheert.
verheeren  

[sw. V.; hat] [mhd. verhern, ahd. farherion, eigtl. = mit einem Heer überziehen, zu mhd. her(e)n, herjen, ahd. herion = verwüsten, raufen, plündern, zu mhd. her(e), ahd. heri, Heer]: in weiter Ausdehnung verwüsten: furchtbare Unwetter verheerten das Land; der Krieg hatte weite Gebiete verheert.
verheeren  

v.
<V.t.; hat> verwüsten, stark zerstören; der Krieg, der Hagel, der Sturm hat das Land verheert; ~d furchtbar, vernichtend, katastrophal(Epidemie, Feuersbrunst); <fig.; umg.> scheußlich, geschmacklos; die Sache hat ~de Folgen gehabt; sie sieht mit dem neuen Hut, der neuen Frisur ~d aus <fig.; umg.> es ist ~d! <fig.; umg.> äußerst unangenehm, fürchterlich; [<mhd. verhern <ahd. farherion „mit einer Heeresmacht überziehen, verwüsten, verderben“; verstärkende Bildung zu mhd. her(e)n, herjen <ahd. herion „verwüsten, raufen, plündern“]
[ver'hee·ren]
[verheere, verheerst, verheert, verheeren, verheerte, verheertest, verheerten, verheertet, verheerest, verheeret, verheer, verheert, verheerend]