[ - Collapse All ]
verhelfen  

ver|hẹl|fen <st. V.; hat> [zu ↑ helfen ]: dafür sorgen, dass jmd. etw., was er zu gewinnen, zu erreichen sucht, auch wirklich erlangt, erhält, dass etw. Angestrebtes verwirklicht wird: jmdm. zu seinem Recht, zum Erfolg, zu einer Anstellung, zu Geld, zur Flucht v.; einer Sache zum Durchbruch, Sieg v.
verhelfen  

beschaffen, besorgen, vermitteln, verschaffen, zukommen lassen, zuschieben; (geh.): zuteilwerden lassen; (ugs.): anschleppen, auftreiben, organisieren, zusammenkratzen, zuschanzen, zuschustern.
[verhelfen]
[verhelfe, verhilfst, verhilft, verhelft, verhalf, verhalfst, verhalfen, verhalft, verhelfest, verhelfet, verhälfe, verhülfe, verhälfest, verhälfst, verhülfest, verhülfst, verhälfen, verhülfen, verhälfet, verhälft, verhülfet, verhülft, verhilf, verhelfend]
verhelfen  

ver|hẹl|fen <st. V.; hat> [zu ↑ helfen]: dafür sorgen, dass jmd. etw., was er zu gewinnen, zu erreichen sucht, auch wirklich erlangt, erhält, dass etw. Angestrebtes verwirklicht wird: jmdm. zu seinem Recht, zum Erfolg, zu einer Anstellung, zu Geld, zur Flucht v.; einer Sache zum Durchbruch, Sieg v.
verhelfen  

[st. V.; hat] [zu helfen]: dafür sorgen, dass jmd. etw., was er zu gewinnen, zu erreichen sucht, auch wirklich erlangt, erhält, dass etw. Angestrebtes verwirklicht wird: jmdm. zu seinem Recht, zum Erfolg, zu einer Anstellung, zu Geld, zur Flucht v.; Ü einer Sache zum Durchbruch, Sieg v.
verhelfen  

v.
<V.i. 165; hat> jmdm. zu etwas ~ jmdm. etwas verschaffen, behilflich sein, etwas zu erreichen, zu erhalten; jmdm. zu seinem Glück ~; jmdm. zu einer guten Stellung ~
[ver'hel·fen]
[verhelfe, verhilfst, verhilft, verhelfen, verhelft, verhalf, verhalfst, verhalfen, verhalft, verhelfest, verhelfet, verhälfe, verhülfe, verhälfest, verhälfst, verhülfest, verhülfst, verhälfen, verhülfen, verhälfet, verhälft, verhülfet, verhülft, verhilf, verhelfend]